Nächste Spiele:

   Wichtige termine:

 

Piraten-Info:

5. Herren gegen Empelde!

(27.09.)

 

Jannik qualifiziert für das Bezirksfinale!

(26.09.)

 

3. Herren mit 2. Sieg im 2. Spiel

(25.09.)

 

Schüler 13 I+II starten gut in die Saison!

(24.09.)

 

3. Herren schlägt Empelde 3

(17.09.)

 

2. Jugend mit Heimsieg!

(16.09.)

 

5. Herren marschiert!

(14.09.)

 

Jugend schlägt Arminia Hannover!

(12.09.)

 

5 Spiele an 2 Tagen!

(11.09.)

 

Ordner 3. Jugend aktualisiert!

(10.09.)

 

5. Herren startet mit einem Sieg in die Saison!

(07.09.)

 

Pokalordner aktualisiert!

(06.09.)

 

Langenhagen besiegt Langreder!

(05.09.)

Auslagenersatz.pdf
PDF-Dokument [94.0 KB]
Hallenbelegung 2020.pdf
PDF-Dokument [221.9 KB]

Stand 11.09.2020 11 Uhr

Kontaktdaten bei Punktspielen
Kontaktdatenerhebung.pdf
PDF-Dokument [558.5 KB]
Verhaltensregeln_Punktspiele.pdf
PDF-Dokument [103.3 KB]
Tischtennis in Langreder- da geht was!
          Tischtennis in Langreder- da geht was!

23.02.2020

 

Jugend im Einsatz

Mädchen Kreisliga: Langreder I+II - Hannover 96 III 0:3

Schüler B: Langreder - Stelingen 7:1

Jungen Kreisklasse: Langreder II - Wennigsen II 7:0

 

Das war ein Freitag der unserem Jugendwart Roland Rottwilm bestimmt gefallen hat. Drei Jugend Punktspiele parallel in zwei Hallen und dazu noch Jugendtraining an 8 Tischen. Unsere Jugend wächst schon enorm!

 

Die Mädchen hatten es in Halle III mit Hannover 96 II+III zu tun. Maja und Filia konnten gegen 96 III mithalten, aber leider nur wenige Sätze gewinnen. Gegen 96 II gab es dagegen nichts zu gewinnen.

Hannah und Marleen Fischer haben sich insgesamt ordentlich verkauft und gezeigt, das sie in ihrer ersten Mädchensaison bereits einen Leistungssprung gemacht haben. Der reicht aber noch nicht um Top-Mädchenmannschaften paroli zu bieten. Tabelle/Bilanzen

 

Unsere Schüler B können dagegen unter der Regie von Sven Rusch aus dem vollen schöpfen. Ein "Haufen" engagierter Schüler B bietet sich für jedes Spiel an. Und das alles angeführt von unserem Teilnehmer an den Landesmeisterschaften Jannik Hexel und seinem Doppelpartner Hannes Rotwilm. Dahinter kamen am Freitag Yonten Körner und Inga Reinecke zum Einsatz.

Und Inga und Yonten gaben gleich zu Beginn den Ehrenpunkt ab: im Doppel gegen Krause/Batzdorf gabe es ein 0:3. Das alles tat der Langreder Überlegenheit keinen Abbruch und die Punkte im Einzel purzelten auf Seite der Gastgeber, wobei der Stelinger Busch Jannik und Hannes schon forderten. Enge Sätze mit zwei Langreder Siegen.

Auch Yonten und Inga untermauerten ihre Ambitionen auf einen Stammplatz. Gegen Straszewski und Krause ließen nichts anbrennen. Schön wenn man als Trainer solch eine Auswahl an Spielern hat!

Punkte durch: Doppel (1), Hannes Rottwilm (2), Jannik Hexel (2), Yonten Körner (1), Inga Reinecke (1). Tabelle/Bilanzen

 

Und auch die Jugend II, die normalerweise von Clausi Remmers (mit Pokalspiel unterwegs) betreut wird, zeigte sich von ihrer Sahneseite. Roland Rottwilm und Harald Fiedler hatten keine Mühe Tuan, Dominik, Jan und Lennart zum Sieg gegen Wennigsen II zu bringen.

Bereits im Doppel zeigte sich die Langreder Dominanz. Während Tuan und Dominik das Doppel sicher runter spielten und sich auf ihre Aufschläge und Vorhand verlassen konnten, mussten Jan und Lennart einen Satz abgeben. Das ist natürlich Meckern auf hohem Niveau.

Im Einzel konnten alle Jungs konzentriert ihre Spiele sicher gewinnen. Die II Jugend ist insgesamt eine angenehme Truppe die ihre Möglichkeiten nutzt.

Sehr erfreulich ist auch der Wunsch von Jan Michaelis einen Trainerschein anzustreben. Für Ihn geht es im März mit dem Co-Trainer Lehrgang los. Toll!

Punkte durch: Doppel (2), Tuan Duong (2), Dominik Wehner (1), Jan Michaelis (1), Lennart Fritz (1). Tabelle/Bilanzen

 

Tischtennis in Langreder - die Jugend kommt zwar langsam, aber sie kommt!

21.02.2020

 

"Super-Dienstag" Teil 2

2. Kreisklasse Herren: Langreder IV - Barsinghausen 4 6:9

Pokal Kreisklasse: Langreder VI - TTV Bordenau II 6:3

Damen Kreisliga: TTV Linderte - Langreder II 7:3

 

Das absolute Spiitzenspiel in der 2. Kreisklasse lieferten sich unsere 4. Herren (Platz 2) und Barsinghausen III (Platz 1). Beide Teams zeigten sich in bester Formation: Langreder mit Müller und Redweykies, Basche mit Serreck und Ahlborn. Und das alles vor zig Schaulustigen..ein absolut sehenswertes Spiel!

 

Schon die Doppel wurden mit vollem Einsatz gespielt. Leider kann unser Team nur durch Pohland/Möricke punkten. Auch im oberen Paarkreuz gelingt nur ein Sieg durch Müller über Ahlborn.

In der Mitte mit Pohland und Möricke zeigt Reinhard seinen Spielstärke mit zwei Siegen über Zirz und Seiffert.

Auch an 5+6 kann zwar Chris Dyrla zweimal Punkten, aber das alles reichte nur zu einem knappen, aber verdienten 9:6 Sieg für Basche.

Damit bleibt der "Vierten" vermutlich der undankbare Gang in die Relegation! Punkte durch: Doppel (1), Mario Müller (1), Reinhard Möricke (2), Chris Dyrla (2). Tabelle/Bilanzen

 

Die "Sechste" hatte es im Pokal mit dem TTV Bordenau II zu tun und siegte sicher 6:3. In der Aufstellung Wilke, Rechner, Fehse, Miska konnten alle Akteure Punkte zum Sieg beisteuern.

Top Akteur der Gäste war Christian Bayer, der für Bordenau zwei Einzel gewinnen konnte. Nach dem Sieg steht Langreder VI im Viertelfinale!

Punkte durch: Doppel (2), Manfred Wilke (1), Ronny Rechner (1), Kerstin Fehse (2), Barbara Miska (1). Pokalordner

 

Auswärts musste unsere 2. Damenmannschaft in Linderte ran. Sonja Teichmann, Anke Fiedler, Nadine Kurtze und Judith Kuhn gaben alles um die Punkte an den Deister zu holen. Das gelang zwar nicht, aber Sonja und Anke spielten ein tolles Doppel, was mit eine Punkt für Langreder belohnt wurde.

Auch der Sieg von Anke gegen Flor war nicht unbedingt vorher klar. Dazu kam ein dritter Punkt von Sonja auch gegen Marianne Flor. Damit bleibt Langreder II im unteren Tabellendrittel hängen.

Punkte durch: Doppel (1), Sonja Teichmann (1), Anke Fiedler (1). Tabelle/Bilanzen

Remmers (links) und Leenders gewannen ihr Eingangsdoppel sicher.

19.02.2020

 

Teil 1 des "Super-Dienstags" mit 5 Partien:

 

2. Herren siegt mit Ersatz gegen Marienwerder

2.Bezirksklasse: Langreder II – Marienwerder II  9:6

Bezirksklasse Jugend: Rodenberg - Langreder 8:0

 

Nach vier sieglosen Spielen konnte unsere 2-te endlich wieder 2 Punkte einfahren.

Obwohl beide Mannschaften mit 3 Ersatzspielern antraten, war es eine packende Begegnung.

In den Eingangsdoppeln konnten Arne Leenders/ Claudius Remmers gegen Stiller/Bohmhauer mit 3:2 gewinnen, Arne von Oesen/ Peter Böhm hatten es mit Tegtmeyer/Käther auch nicht einfach, gewannen aber ebenfalls im 5.ten Satz. Nur Wolfgang Nieschalk/ Christian Gress mußten Finke/Mikosch mit 1:3 den Sieg überlassen. Im Einzel fand Arne Leenders mit gewohnten Kampfgeist gut ins Spiel und bezwang Tegtmeyer 3:1. Arne von Oesen mußte erst wach werden, ehe er Stiller 3:0 bezwang.

In der Mitte verloren Claudius gegen Finke ebenfalls wie Wolle gegen Käther im fünften Satz mit 10:12. Peter machte mit 3:0 kurzen Prozess mit Mikosch, Christian unterlag Bohmhauer 1:3. Spielstand 5:4 für die Piraten.

Rückrunde: Käpt´n Arne spielt stark gegen Tegtmeyer 3:1, der andere Arne muß kämpfen, siegte dann aber verdient im Fünften. In der Mitte gehen beide Spiele wieder an den Gegner, Claudius macht viele Fehler gegen Käther, verliert 1:3,  Wolle gegen Finke, 3 von 5 Sätzen in der Verlängerung, der letzte leider für den Gegner.

Nun Unten: Peter schöpft die Anzahl der Sätze auch voll aus, behält aber gegen Bohmhauer mit 3:2 die Oberhand. Christian macht das letzte Spiel des Abends und gewinnt 3:0 gegen Mikosch. Endstand 9:6 für die Piraten. „WIR“ können doch noch siegen! Von PB

 

Punkte durch: Doppel (2), Arne Leenders (2), Arne von Oesen (2), Peter Böhm (2), Chistian Gress (1). Tabelle/Bilanzen

 

Die 1. Jugend hatte in Rodenberg mit mehr Gegenwind zu rechnen, das war natürlich klar. Rodenberg steht auf einem vorderen Tabellenplatz und unsere Jungs schon weit unten. Max, Neil, Tim und Niclas gaben trotzdem ihr Bestes.

Leider merkte man Max und Neil ihr fehlendes Training an und Beide unterlagen nach zum Teil komfortablen Satzführungen. Im Entscheidenden Moment fehlte oft die Ballsicherheit.

Tim und Niclas hatten es mit starken Leuten im unteren Paarkreuz zu tun. Hier war objektiv betrachtet nicht viel zu holen. Ausser einzelnen schönen Aktionen unserer Jungs gab es nichts Zählbares.

Unterm Strich erneut ein ernüchtigender Auftritt der Bezirksklassenmannschaft, der aber bei Max, Neil und in Abwesenheit Jonas klar ist: ohne Training gewinnt man nicht in der Bezirksklasse! Tim und Niclas mühten sich redlich, liessen sich aber von der "nicht guten Gesamtstimmung" runter ziehen.

Tabelle/Bilanzen

 

Teil 2 des "Super-Dienstag" mit drei weiteren Begegnungen folgt in kürze! ;)

Julia Pohland (rechts) war erneut die Matchwinnerin bei uns!

15.02.2020

 

Damen schieben sich auf platz 2

Bezirksklasse: Wilkenburg - Langreder 7:7

 

Die Gastgeberinnen aus Wilkenburg spielen diese Saison deutlich unter ihren Möglichkeiten. Das lag sicherlich auch am Fehlen von starken Stammkräften in der Hinrunde. Da in der Rückserie fast alle wieder an Bord sind, wollte man gegen Langreder gerne Punkte holen. Da hatten wir natürlich was dagegen und nahmen die Herausforderung gerne an!

 

Im Doppel und Spiel der "Einserdoppel" konnten Julia und Anke nach einem verschlafenen ersten Satz das Spiel sicher holen. Kerstin und Barbara hatten größere Startschwierigkeiten (0:2 Sätze), bogen das Ding mit Kampfgeist und Motivation noch im 5. Satz um. Die ersten Zwei wichtigen Punkte!

Auch im Einzel ein für uns gewohntes Bild: Julia peitscht Gehrke nieder- am anderen Tisch opfert sich erneut Kerstin für die Mannschaft und steckt die Niederlage gegen Wilkenburg`s 1 Ubrig ein.

Auch Anke an Position 3 unterliegt ihrer Gegnerin relativ klar. Barbara lag ihre Gegnerin Schäfer besser und holt den 4. Punkt zum 4:2 aus unserer Sicht.

Auch im 2. Durchgang ein Start mit dem Sieg von Julia und einer Niederlage von Kerstin. Im Hinspiel konnte Kerstin noch gegen Noppe Gehrke gewinnen. Aber das geht natürlich nicht jedes mal. Manchmal fehlt einfach ein quentchen Glück! 5:3

"Unten", nachdem Barbara gegen Hansen vorloren hatte, kam der Sieg von Anke über Schäfer wie gerufen. Da es bislang keine Entscheidung gab, ging es Paarkreuzübergreifend weiter. Julia spielte gegen die 3 Hansen- für Julia nur eine Pflichtaufgabe zum 7:4. Ja, lief ganz ordentlich.

Leider kam nun Wilkenburg mit drei Siegen in Serie zurück, so dass wir mit dem 7:7 und der geblockten Wilkenburger Kampfansage "auf Sieg zu spielen" glücklich und einem Lächeln auf den Lippen aus der Halle gingen.

Mit dem etwas überraschenden Platz 2 in der Tabelle können wir uns zwar durchaus anfreunden, wissen aber auch wo wir hingehören: in die Bezirksklasse!

Punkte durch: Doppel (2), Julia Pohland (3), Barbara Miska (1), Anke Fiedler (1). Tabelle/Bilanzen

 

Tischtennis in Langreder: Damenpower in der Bezirksklasse!

11.02.2020

 

Ziyao 100. Spartenmitglied

 
Erstmals in seiner über 60-jährigen Spartengeschichte hat die Tischtennisabteilung des TSV Langreder die 100 Mitglieder-Schallmauer durchbrochen.
Als 100. Spartenmitglied konnte unsere "Tischtennis-Familie" jetzt Ziyao Zhou begrüßen. Der Zwölfjährige kommt aus Barsinghausen und könnte aktuell noch Schüler B spielen. Jugendleiter Roland Rottwilm überreichte Ziyao eine "No Reatreat"-Trainingsjacke des TSV Langreder als Begrüßungsgeschenk und wünschte dem Nachwuchsspieler viel sportlichen Erfolg.
Arne Leenders (2), Claudius Remmers (1), Christian Gress (2) sorgten für alle Einzelpunkte des Abends.

08.02.2020

 

geschwächte 2. Herren unterliegt barsinghausen

Bezirksklasse: Langreder II - Barsinghausen 6:9

 

6 Spiele...wer hätte das vorher gedacht? Unsere zweite Herren hat sich ausgezeichnet gegen Barsinghausen verkauft. Das muss man schon attestieren.

Unser Team musste leider auf den Schulterverletzten Sebi Wente (Nr. 1), Heiko Malina (Nr.3) und Arne voe Oesen (Nr. 4) verzichten. Der arme Alfi Behnsen (normal an 5!) "durfte" an Position 2 spielen. Aus der 3. Mannschaft unterstützen Peter Böhm, Christian Gress und Tom Steinig.

Barsinghausen hingegen reiste gleich mit 7 Spielern an, was die Wichtigkeit des Spiels für die Gäste verdeutlichte. Alle von 1-6 Plus die 1 (Andreas Bock) der 2. Mannschaft. Mehr ging nicht! ;)

Da war von Vorhinein klar..das wird schwer für unser Team.

 

Okay..auf in die Piratennummer vom Freitag! Doppel 1+2 gingen klar an Barsinghausen. Dafür punkteten Böhm/Steinig gegen L.Eichhorn/Bock zum 1:2

Im Einzel überzeugte Arne Leenders positiv. Gegen Alberto Alonso, der zur Halbserie aus der Bezirksligamannschaft aus Nienstedt gewechselt/reaktiviert wurde, setzte er sich furios 3:1 durch.

Alfi Behnsen, wie gesagt eigentlich die Nr. 5, konnte dagegen Alex Zich (Nr.1) nicht viel entgegen setzen. 2:3

Auch in der "Mitte" gab es einen Langreder Sieg durch Clausi Remmers gegen Barsinghausens Wunderkind Felix Eichhorn (3:0). Im Noppen-fight Böhm gegen Jan Bunzel behielt leider Jan im 5. Satz die Oberhand. 3:4

Nun "Unten" Christian Gress mit seinem Rückhand-Spezial-Aufschlägen gegen Andreas Bock. Auch hier siegt die Langreder Erfahrung!

Tom Steinig an Position 6 versuchte die stetigen Angriffe von Linus Eichhorn zu kontern. Auch er unterliegt im 5. Satz knapp. Schade! 4:5

Auf in die 2. Runde mit dem Spitzenspiel: Langreder`s Nr. 1 aus der 2. Herren gegen Alex Zich, Barsinghausens Besten! Ein enges und hochklassiges Spiel entwickelte sich..Zich führte 2:1...Arne kämpfte sich in den Fünften und bezwingt den Barsinghäuser Spitzenspieler! Eine klasse Leistung!

Schlechter sah es bei Alf aus. Gegen Routinier Alonso sah er kein Land. Position 5 auf unserer Seite gegen den "Zweier" war eine zu große Aufgabe für den alles gebenden Abwehrspieler der Piraten. 5:6

Leider kippte nun das Spiel auf Seite der Gäste: Claudius und Peter unterliegen zum 5:8

Ein letzter Hoffnungsschimmer blitzte beim Spiel Gress gegen Linus Eichhorn auf. Christians Aufschläge und die Rückhand machten den Unterschied zum 6:8. Genauso klar lief aber auch das Spiel Tom gegen Andreas Bock, der den 9. Siegpunkt für die Gäste machten und damit diesen verdienten Auswärtssieg einfahren.

 

Auf Piratenseiten trotzdem eine respektable Leistung, die unserem Motte: "Wir sind ein Team" gerecht wurde!! Ohne 3 Langreder Spitzenspieler eine doch schon überraschende Punkteausbeute mit einem Arne Leenders, der sich für Aufgaben in Langreder`s Spitzenteam in der Bezirksliga aufdrängt!

Punkte durch: Doppel (1), Arne Leenders (2), Claudius Remmers (1), Christian Gress (2). Tabelle/Bilanzen

Lennart Feige bleibt in der Rückrunde ungeschlagen.

07.02.2020

 

Pflichtsieg gegen Harenberg

Kreisliga: Harenberg II -  Langreder III  3:9

 

Die ausgegebene Parole hieß: Es kann nur einen Sieg gegen den Tabellenletzten Harenberg geben. Vorgewarnt durch gute Ergebnisse des Gegners (8:8 gegen Gümmer V, 6:9 gegen Empelde II) gingen wir etwas verspätet an die Tische.

In den Doppeln wollten die Piraten schon gut vorlegen. Peter/Tom forderten gleich das Doppel 1 (Nienburg/Herre) raus, mußten aber im 5-ten Satz klein bei geben. Die anderen „Zwei“ gingen mit jeweils 3:0 (Lennart/Fabi gegen Dröge/Henze und Frank/Möre gegen Breuer/Böhmer) auf unser Konto.

Oben mußte Tom gegen Nienburg kämpfen, verlor leider knapp im 5-ten (-11, -10, 2, 3, -8). Peter machte es besser und gewann gegen Dröge (-11, 2, 12, 8). Auch die nächsten fünf Spiele in Folge konnten die Piraten für sich entscheiden.

In der Mitte machte Frank es gegen Herre spannend, gewann 3:1 (6, -17, 12, 7). Lennart konnte sich gegen Breuer im 5-ten Satz mit 11:9 durchsetzen. Unten holte Möre den Sieg in 3 Sätzen, Fabi benötigte 4 Sätze (11, 8, -14, 8). Oben fertigte Peter im eigentlichen Spitzenspiel gegen Nienburg  (TTR 1584) sein Gegenüber kurz ab und gewann klar mit 3:0. Tom konnte nur den ersten Satz gegen Dröge für sich entscheiden, mußte dann aber dem Gegner gratulieren. Lennart führte schon 2:0 nach Sätzen gegen Herre, spielte dann unkonzentriert und mußte in den 5-ten Satz. Dort lag er lange Zeit zurück, holte dann aber mit 11:9 den neunten und entscheidenen Punkt für die Piraten.

Ein wichtiger Sieg, der Langreder dadurch erstmal im Mittelfeld der Tabelle plazierte. Das nächste Ereignis für die 3. Herren ist der 28.02., mit Heimrecht gegen Herrenhausen II.

Punkte durch: Doppel (2), Peter Böhm (2), Lennart Feige (2), Frank Glaubitz (1), Fabian Baier (1), Reinhard Möricke (1). Tabelle/Bilanzen

 

Fazit:  Sind die Piraten gut in form, ist die Stimmung auch enorm…..

Spartenleiter Hans-Jörg Fiedler beglückwünscht Roland Rottwilm (Mitte) und Harald Fiedler zu ihrer Wahl.

04.02.2020

 

Roland und Harry gewählt

Roland Rottwilm neuer Jugendwart der TT-Sparte

 

Die jährliche Spartenversammlung der Tischtennissparte fand gewohnt harmonisch im Sportheim Langreder statt. Gekonnt leitete Spartenleiter Hans-Jörg Fiedler die Veranstaltung.

 

 

 

Nach einem Rückblick auf das vergangene Jahr wurden Termine für 2020 bekannt gegeben:

18.04. Vereismeisterschaften

06.+07.06. Jugendturnier für den TT-Regionsverband

18.-20.12. 7. Deister-Cup

 

Bei den anstehenden Wahlen der stellvertretenden Spartenleitern konnte sich leider niemand finden. Hier schieden Julia und Holger Pohland ordnungsgemäß aus.

Die Wahl des Sportwartes war einfach- Harald Fiedler wurde für zwei Jahre im Amt bestätigt.

Im Jugendbereich gab es eine Veränderung: Arne Leenders trat aus beruflichen Gründen nicht mehr als Jugendwart an. An seine Stelle tritt Roland Rottwilm. Roland selber spielt in der 8. Herrenmannschaft, sein Sohn bei den Schülern B. Damit hat er, auch durch seine regelmäßige Anwesenheit an den Trainingstagen der Jugend, eine Bindung zu den Jugendlichen und ist für das Amt prädestiniert.

 

Tischtennis in Langreder - gerüstet für die Zukunft!

01.02.2020

 

"Prädikat besonders wertvoll" für unsere Damen

Julia und René liegen beim Traditionspokal gemeinsam vorn
 
Im Gegensatz zu früheren Spielzeiten, wo der Rückrundenauftakt für unsere Mannschaften im Erwachsenenbereich zumeist erst gegen Ende des Monats Januar so richtig fahrt aufnahm, begann 2020 schon zu Jahresbeginn sogleich mit Vollgas-Tischtennis auf allen Ebenen. Längst hat sich der erste Monat des Jahres, gleichbedeutend mit dem Rückrundenstart zu einem Hauptspielmonat entwickelt, dem jetzt mit Februar und März noch zwei weitere vollgepackte Spielmonate für unsere Teams folgen, bevor es im April (natürlich auch durch die relativ früh fallenden Osterferien bedingt) dann langsam wieder etwas ruhiger wird. 
Im Wettbewerb um den "Traditionspokal 1959" unterstrichen besonders unsere Damen einmal mehr ihre Einsatzbereitschaft und sammelten auch im Herrenbereich kräftig Pflichtspieleinsätze. Dies ist nicht zuletzt durch ihre erheblich gewachsene sportliche Qualität auch gut möglich. Kein Zweifel, unsere Damen sind bei den Herren sehr gern gesehene Gäste, die darüber hinaus auch noch so manchen wichtigen Punkt liefern und somit auch keinen unerheblichen Anteil am Erreichen der Saisonziele der Herrenteams haben. In meiner Funktion als Ehrenpräsident unserer Tischtennisabteilung verleihe ich unseren Damen mit größtem Respekt hiermit das "Prädikat besonders wertvoll". Unter den Top Ten des "Traditionspokals 1959" finden sich gleich drei unserer ambitionierten Damen wieder.
Nachfolgend das aktuelle Ranking (Stand 31. Januar): 1. Julia Pohland und René Göldner (beide 22 Pflichtspieleinsätze); 3. Pokalverteidiger Peter Böhm (20); 4. Barbara Miska und Reinhard Möricke (beide 19); 6. Christian Dyrla (17); 7. Anke Fiedler und Thomas Steinig (beide 16); 9. Sven Buck und Peter Wallenborn (beide 15). Übrigens kamen im Erwachsenenbereich bis dato genau 60 Aktive in unseren Erwachsenenteams zum Einsatz. Und auch hier wieder begleitet von meinem Lieblingssatz "... soviele wie nie zuvor".
 
Euer Spartenleiter
Hans-Jörg Fiedler
Unser Aushängeschild kann durchaus strahlen!

31.01.2020

 

Es geht auch ohne fünf Sätze …

Bezirksklasse Damen:  Langreder - Gümmer IV 8:4

                                              

Zum Heimspiel empfingen wir die nette Damenmannschaft aus Gümmer.

Es ging auch gleich gut los mit zwei Doppelsiegen: Sowohl Anke und Julia als auch Barbara und Kerstin konnten in jeweils vier Sätzen das Spiel für sich entscheiden.

Julia fuhr dann auch gleich den nächsten - ungefährdeten - Punkt gegen Katharina Batdke ein, während Kerstin der Nummer 1, Koslowski, nach drei Sätzen gratulieren musste.

Barbara baute unseren Vorsprung auf 4:1 mit einem klaren Sieg gegen Ersatzfrau Borges aus. Anke hingegen hatte zu kämpfen mit den „coolen“ und gefährlichen Aufschlägen von Laura Göing und musste sich ihrer Gegnerin nach vier Sätzen geschlagen geben.

Julia gab zwar den 2. Satz gegen die sicher spielende Katrin Koslowski ab, ließ dann aber nichts mehr anbrennen und entschied Satz 3 und 4 für sich. Kerstin währenddessen strapazierte die Nerven der Zuschauer, konnte sich dann aber nach zwei klar gewonnenen Sätzen im entscheidenden vierten Satz mit 17:15 gegen Batdke durchsetzen – Zwischenstand: 6:2!

Dann versuchte Barbara ihr Glück gegen Göing und deren Aufschläge, musste aber auch nach vier Sätzen und einem guten Spiel ihrer Gegnerin gratulieren. Anke hingegen machte es kurz und schmerzlos gegen Borges und siegte in drei Sätzen.

Anschließend durfte Barbara gleich wieder an den Tisch und gegen die Nummer 1, Koslowski, spielen, die sich aber souverän in drei Sätzen durchsetzte und den Gegnern den vierten Siegpunkt bescherte. Julia setzte dann aber – unbeeindruckt von allen Aufschlagkünsten  – gegen Laura Göing den Schlusspunkt zum 8:4!

 

Es war ein schöner Tischtennisabend (ausnahmsweise ohne unsere üblichen 5-Satz-Spiele!) und wir müssen schon zugeben: Gewinnen macht mehr Spaß!  Von K.F.

 

Punkte durch: Doppel (2), Julia Pohland (3), Kerstin Fehse (1), Barbara Miska (1), Anke Fiedler (1). Tabelle/Bilanzen

<< Neues Bild mit Text >>

29.01.2020

 

Jahresbericht Tischtennis 2019

 
Das Tischtennisjahr 2019 geht als ein Jahr der Superlative in die Vereinsgeschichte des TSV Langreder ein. Was haben wir nicht alles bewegt und uns gemeinschaftlich erarbeitet. Ich möchte an dieser Stelle nur auf die Highlights des zurückliegenden Jahres eingehen. Dies allein ist aber auch schon eine ganze Menge.
 
60 Jahre Tischtennis mit viel Musik, Tanz und Ehrungen
 
Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr intonierte die Langreder-Hymne und leitete damit die offizielle Jubiläumsfeier im Sportheim ein. Abordnungen der Langreder Ortsvereine, befreundeter Tischtennis-Abteilungen, geladene Gäste aus Sport und Kommunalpolitik informierten sich während eines kurzweiligen Programms über Spartengeschichte und Leistungsstand unser Sparte. Gründungsmitglied Karl Rothmund hielt die Laudatio und erzählte vornehmlich aus den Gründungsjahren. Einer Zeit, die wir heute nur noch aus Erzählungen unserer letzten verbliebenen Gründungsmitglieder kennen.
Neben Rothmund waren auch die Gründungsmitglieder Helmut Geffke, Joachim Teller und Hans-Peter Kahl anwesend. Für langjährige Treue wurden Gerald Redweykies, Manfred Wilke, Harald Fiedler (allesamt über 40 Jahre Tischtennis), Anke Fiedler (über 30 Jahre), Frank Glaubitz, Iris Becker und Martina Prüfer (über 25 Jahre) geehrt. Hans-Jörg Fiedler wurde nach über 50 Jahren Tischtennis zum Ehrenpräsidenten ernannt. Für besondere Verdienste um den Tischtennissport im TSV Langreder erhielt Fabian Path den "Heinz Fiedler-Gedächtnispreis" verliehen. 
Im Vorfeld des offiziellen Teils legten unsere Mitglieder beim Spartenvergnügen schon so manche kesse Sohle aufs Parkett. DJ "Hase" heizte die Stimmung mächtig an. Spannend verlief auch ein Ehemaligentreffen, zu dem Gründungsmitglied Karl Rothmund und TSV-Vorsitzender Matthias Hanig geladen hatten. Wolfgang Ulrich reiste sogar aus Magdeburg an, um Rothmund und alte Kameraden wiederzusehen.
 
Sportlich so stark wie nie zuvor
 
Für die Meisterschaftsrunde 2019/2020 meldete Sportwart Harald Fiedler nicht weniger als 15 Mannschaften. Acht Herren-, zwei Damen- und fünf Jugendteams sind für den TSV Langreder am Start. So viele wie nie zuvor in unserer Spartengeschichte. Besonders im Jugendbereich wurden dabei große Anstrengungen unternommen. Picke packe volle Hallen im Schulzentrum zeigen eine Entwicklung im Nachwuchsbereich auf, die unsere Zukunft auch künftig rosig aussehen lässt. Während unsere I.Herren mittlerweile ans Tor zur Bezirksoberliga klopft, überzeugen unsere Damen in der Bezirksklasse auf den vorderen Plätzen. 
All dies kommt aber auch nicht von ungefähr. Der TSV Langreder weist die besten Trainingsmöglichkeiten und Hallenzeiten im ganzen Umfeld auf. Und hat zudem im Nachwuchsbereich hochqualifizierte junge Trainer, die die Sprache unserer Kinder verstehen. Zwischenzeitlich haben wir auch das 100. Spartenmitglied begrüßen dürfen. Unsere "Tischtennis-Familie" wächst und wächst ...
 
Der "Deister-Cup" unser Aushängeschild
 
Unglaubliche 865 Starter waren bei der 6. Auflage dieser Turnierveranstaltung kurz vor Weihnachten im Schulzentrum dabei. Das seinerzeit von Harald Fiedler initiierte Turnier ist zu einer einzigen Erfolgsstory geworden. Längst ist unser vergleichsweise kleiner Verein im gesamten norddeutschen Raum zu einem festen Begriff in der etablierten Tischtennis-Szene gereift. Teilnehmer aus ganz Deutschland freuen sich jedes Jahr auf die einzigartige, familiäre Atmosphäre beim TSV Langreder. Über 90 (!) helfende Hände machen dieses Turnier-Highlight erst möglich. 
 
Hans-Jörg Fiedler
(Spartenleiter)
Nur Christian Dyrla und Peter Böhm konnten im Doppel punkten.

27.01.2020

 

3. Herren mit Problemen beim Aufstiegsaspiranten

Kreisliga: Wennigsen – Langreder III  9:3

 

Am Samstag mußte die "Dritte" beim Aufstigsaspiranten Wennigsen antreten. Uns war klar, das wir das Ergebnis  (6:9 Niederlage) aus der Hinserie durch Ausfall der halben Mannschaft nicht verbessern konnten. Trotzdem wollten wir es dem Gegner nicht leicht machen. Dieser Umstand erforderte schonmal leichte Doppelumstellungen.

Es traten hierbei Anke/Möre gegen Henning/Anft und Tom/Fabi gegen Meyer/Wildhagen an, beide Doppel konnten wie erwartet, nichts ausrichten und verloren 0:3. Nur Peter/Chris Dyrla erspielten sich gegen Klust/Lietmann einen Sieg. Schon mal 1 Punkt in den Eingangsdoppeln. (Hinspiel '0').

Oben fuhren Peter und Tom für die Piraten 2 weitere Erfolge gegen Meyer und Henning ein. Beide gewannen 3:1. Unsere Mitte mit Fabi und Möre mußten Anft und Wildhagen die Punkte überlassen. Unten war Chris gegen Lietmann anfänglich noch gut im Rennen, war dann aber nicht in der Lage das Spiel für sich zu entscheiden. Dann Anke gegen Klust, spielte sehr gut mit, konnte zum Schluß aber gegen die Schmetterbälle nichts mehr entgegen setzen. Dann mußte Peter gegen Henning an den Tisch, hatte nach 2:0 Führung und Matchball im 4.ten den Sieg schon fast in der Tasche, verlor dann aber im 5.ten.

Tom erging es nicht besser gegen Meyer. Er konnte noch den 2.ten Satz gewinnen, war danach aber chancenlos.

Fabi wollte dann noch gegen Wildhagen den 4.ten Punkt holen, lag schon 0:2 zurück, erkämpfte sich ein 2:2, mußte dann aber dem Gegner gratulieren. Es blieb beim Endstand von 3:9. Schade. Mit etwas mehr Glück und voller Truppe wäre das Ergebnis vom Hinspiel drin gewesen, vielleicht sogar etwas mehr.

Trotzdem wollen wir bei unseren Mitstreitern (Anke, Möre, Christian), für ihren spontanen Einsatz am Samstagnachmittag, Danke sagen . Von PB

Punkte durch: Doppel (1), Peter Böhm (1), Tom Steinig (1). Tabelle/Bilanzen

 

Fazit: Im nächsten Spiel punkten wieder die Piraten – Wir sind ein TEAM

26.01.2020

 

Piraten-Flaggschiff hart am wind

Bezirksliga Herren: Langreder - Stuhr 9:7

 

Die "Operation Aufstieg" der 1. Herren geht in die entscheidende Phase. Und das gleich gegen einen der Top-Favoriten, den TV Stuhr. Die Gäste stehen zur Zeit, trotz einer Mannschaft die wenn immer komplett wäre locker aufgestiegen wäre, im Mittelfeld der Tabelle. Das hängt davon ab, welcher der Spitzenspieler aufläuft. Und gegen Langreder kamen (leider) alle....

 

Unser Team musste dagegen den mehr oder weniger Ausfall von Fabian Path verkraften. Er spielte kein Doppel (Arne Leenders ersetzte ihn dort), sondern lies sich im Einzel aufstellen, damit keiner aufrücken musste.

Ein Pluspunkt aber der erste Einsatz von Neuzugang Udo Zlobinski an Position 4. Man kann schon insgesamt von einem harten Gegenwind sprechen.

 

Fabi Path sprach der Mannschaft Mut zu: "Unsere Halle, unsere Bälle, unsere Fans im Rücken- JEDER hat Respekt hier zu spielen!"

 

Gehen wir in die Doppel, die komplett umgestellt wurden. Doppel 1: Pieper/Kück, 2: Zlobinski/Fiedler, 3: Leenders/Hettergott. Im Hinspiel gab es ein 1:2 nach den Doppeln...im Heimspiel auch. Nur unser Doppel 1 bezwangen ihre Gegner. Das war allerdings auch das Stuhrer "Opferdoppel" mit Klaus Krabbe (1915 TTR) und Ersatzmann Krupski (1385 TTR). 1:2

 

Im Einzel Path mit vorsichtigem Spiel und ohne Chance gegen Martin. Daneben Jan Kück gegen Klaus Krabbe. Im Hinspiel führte Jan 2:0 um noch zu verlieren. Diesmal auch ein 2:0 Start um ihn im 5. Satz zu knacken! Unsere Halle..Bälle..Fans, die für ordentlich Stimmung sorgten! 2:3

Nun in der Mitte Danny Pieper mit einem sicheren 3:0 gegen Kathmann und der erste Einsatz von Udo. Sein Gegener Florian Krabbe hat immerhin auch 1815 TTR, also kein "Opfer". Und Udo zeigte sich in Spiellaune mit seinen gefürchteten Aufschlägen und platzierten Konterbällen auf jeden Angriffsball von Florian. Ein ganz wichtiger 3:1 Sieg für unser Team zum 4:3

An 5+6 jetzt Fiedler mit dem Pflichtsieg gegen den Ersatzmann Krupski zum 5:3 Zwischenstand. Das lief doch besser als erwartet!

Aber Stuhr gab sich nicht auf. Menß Hettergott unterliegt Brauer im 5. Satz. Jan und Fabi bekommen gegen Krabbe und Martin haue. Und auch Danny unterliegt gegen Florian Krabbe! Oha..5:7 gegen uns.

Aber unser Motto ist nich umsonst "NO RETREAT" und so blickte Langreder unter heftigem Beifall der Zuschauer nach vorne und kämpfte weiter!

Zlobinski mit einem 3:0 gegen den überforderten und frustrierten Kathmann, Fiedler besiegt konzentriert Brauer und auch Menß gewann natürlich gegen den "Sechser".

Tja, da stand es 8:7 für die Piraten. Erneut musste das Schlußdoppel die Entscheidung bringen.

Kück/Pieper gegen Martin/Kathmann: der Sieg war nie in Gefahr. Beide mit ausgezeichneter Leistung zum 9:7 Endstand. Das ist ja eh eigentlich unser Lieblingsergebnis! ; )

 

Das TEAM der 1. Herren hat mal wieder gezeigt was eine Mannschaftsleistung ist. Pech mit Fabi- Glück mit Neuzugang Udo Zlobinski, der nicht nur seine Spiele in der Mitte sicher gewann, sondern auch für jeden in der Mannschaft Coaching-Tipps hatte. Klasse! Damit bleibt das Flaggschiff weiter im Rennen um den Aufstieg in die Bezirksoberliga.

Punkte durch: Doppel (2), Jan Kück (1), Danny Pieper (1), Udo Zlobinski (2), Harald Fiedler (2), Menß Hettergott (1). Tabelle/Bilanzen

Peter Böhm steuerte zwei wichtige Einzelsiege bei.

25.01.2020

 

3. Herren startet mit einem Sieg in die Rückrunde

Kreisliga: Langreder III – Tus Gümmer IV 9:5

 

Das erste Spiel der "Dritten" in der Rückserie konnte nicht besser laufen.

Schon in der Begrüßung gab es eine Kampfansage an den Gegner, da wir das Ergebnis vom Hinspiel ( 6:9 ) drehen wollten.

Hochmotiviert gingen alle Piraten an die Tische.

Nach den Doppel hatten wir uns schon eine kleine Führung erspielt. Wolle/Chris bezwangen Mönich/Hübner mit 3:2, Peter/Tom verloren 0:3 gegen das Spitzendoppel Streich/Moorhoff und Lennart/Möre fuhren mit 3:2 gegen Sarstedt/Kramer den 2.ten Punkt ein.

Oben wollte Wolle zuviel gegen Moorhoff, konnte sich leider nicht durchsetzen (0:3), Peter lag schon 0:2 zurück, biss sich durch und gewann dann klar im 5.ten Satz.

Mitte: Chris bekam es mit Kramer zu tun, klare Sache, 3:0. Tom hatte anfänglich Mühe mit Mönich, konnte dann aber im 5.ten gewinnen.

Unten machte Lennart kurzen Prozess mit Sarstedt, 3:0, Möre chancenlos gegen Hübner (0:3). Spielstand 6:3 für die Piraten.

Nun die Rückserie : Wolle verliert knapp gegen Streich (0:3), Peter gleicht wieder aus, gewinnt knapp 3:0.

Mitte: Chris findet kein Mittel gegen Mönich, 0:3, Tom läßt gegen Kramer nichts anbrennen, 3:0.

Unten setzte Lennert mit einem 3:0 gegen Hübner den Schlußpunkt zum verdienten 9:5 Sieg.

Durch diesen Sieg haben wir uns etwas Luft im Abstiegskampf verschafft. Zum Abschluß wurde noch Siegerbier an alle verteilt. Dank auch an die Unterstüzung von den Zuschauern. Von PB

 

Punkte durch: Doppel (2), Peter Böhm (2), Christian Gress (1), Tom Steinig (2), Lennart Feige (2). Tabelle/Bilanzen

 

Fazit: Gewonnen, gute Stimmung, Ende gut, Alles gut!

Barbara Miska überzeugte gegen Harenberg mit sehr guter Leistung

24.01.2020

 

Kühle Halle, heiße Spiele -

Souveräner Auswärtssieg der
1. Damenmannschaft

Bezirksklasse Damen: Harenberg - Langreder 3:8

 

Zur perfekten Kaffee- und Kuchenzeit startete das erste Spiel im neuen Jahrzehnt für das Team der 1. Damenmannschaft. Dankenswerterweise sahen das unsere Gastgeber mit der Uhrzeit ebenso und luden uns zu lecker Kaffee und Muffins ein.

 

Die Halle war leider ausgekühlt, so dass wir in unseren Spielen alles geben mussten um auf Betriebstemperatur zu kommen.

Vollgas also für unser Doppel 1 Kerstin und Barbara – gleich über die volle Distanz mit Sieg im 5. Satz mit 12:10 gegen die Harenberger Nr. 1 und 3. Doppel 2 mit Julia und Anke gegen Nr. 2 und 4 mussten sich auch anstrengen, konnten aber den Sieg bereits nach 3 Sätzen einfahren.

 

Dann verwirklichte Harenberg seinen Wunsch nach einem Anschlusstreffer und Kerstin durfte der stark aufspielenden Regina Bär nach 3 Sätzen gratulieren. Zeitgleich weiterer Punkt für Langreder, Julia hatte aufgrund extrem vieler Netz- und Kantenbälle das Spiel gegen Susanne Stiller im Griff. Betina Schmidt fuhr dann ziemlich humorlos den nächsten Sieg für die Harenberger gegen Anke ein, während Barbara kurzen Prozess mit Kristina Ludowig machte. 4:2 für Langreder, ein echt guter Start.

Regina Bär machte es Julia wie auch beim letzten Aufeinandertreffen sehr schwer, nach 5 Sätzen stand es dann aber 5:2 für uns. Ein kurzes Aufbäumen von Harenberger Seite folgte noch, aber dann wurden die nächsten 3 Einzel von Barbara (im DAMEN-Match ihres Lebens) gegen Schmidt, Fiedler gegen Ludowig und Julia gegen Schmidt gewonnen, so dass unsere Fans (Astrid the machine kam aus Hannover angereist sowie Holger und Andreas) sich mit uns zum 8:3-Erfolg freuten.

Da es nicht auf dem Papier steht und unsere Mannschaftsführerin ihre grandiose Leistung nie vergessen soll, soll es zumindest auf unserer Homepage stehen: Das Spiel Bär (1) gegen Barbara (3) fällt aufgrund des zuerst zählenden Spiels Schmidt vs Pohland aus der Wertung. Barbara hat gegen Regina Bär jedoch einen Satz gewonnen!

Es war ein schöner Nachmittag mit tollen Spielen von allen Beteiligten und wirklich freundlichen Gastgebern. So macht PingPong Spaß. von JP

Punkte durch: Doppel (2), Julia Pohland (3), Barbara Miska (2), Anke Fiedler (1). Tabelle/Bilanzen

 

Unsere weiblichen Aushängeschilder können heute Abend gleich nachlegen: um 19:30 steht das Heimspiel gegen Gümmer IV an. Dabei sein und spannendes Tischtennis anschauen!

Huan steuerte 2 Einzelsiege bei.

23.01.2020

 

Familie duong im punktspieleinsatz

3. Kreisklasse Herren: Lathwehren II - Langreder VIII 7:5

3. Kreisklasse Jugend: Langreder II - Wennigsen 7:4

 

Nahezu zeitgleich durften die 8. Herrenmannschaft in Lathwehren und die 2. Jugendmannschaft im Heimspiel gegen Wennigsen antreten. In der 8. Herren spielte Papa Van Huan Duong, in der Jugend Sohnemann Tuan Minh Duong. Beide sind mittlerweile eine feste Größe in ihren Mannschaften geworden!

 

Die "Langreder-Achter" spielte in der Aufstellung: Rottwilm, Duong, Wallenborn, Müller.

Den ersten Punkt sammelten Duong/Rottwilm im Doppel. Auch im Einzel zeichnete sich Huan mit zwei Siegen aus. Ein drittes Einzel holte Roland. Den letzten Punkt erneut Duong/Rottwilm im Doppel. Die restlichen 7 Punkte gehen leider an Lathwehren II. Mit etwas Glück wäre ein Punkt möglich gewesen.

Punkte durch: Doppel (2), Roland Rottwilm (1), Huan Duong (2). Tabelle/Bilanzen

Auch Tuan gewann beide Einzel.

 

Bei der 2. Jugendmannschaft gegen Wennigsen lief es unter den wachsamen Augen von Betreuer Remmers besser.

 

Gegen den Tabellendritten Wennigsen starteten unsere Jungs mit 1:1 nach den Doppeln. Alles übelst knapp mit Tuan Duong/Dominik Wehner 13:15 im 5. Satz. Mehr fortune hatten Lennart Fritz/ Schüler B mit 14:12 im 5. Satz!

 

Im Einzel begann Langreder mit 3 Einzelsiegen (Schüler B, Tuan, Dominik) zur komfortablen 4:1 Führung. Nach einer Niederlage von Lennart gegen Amft, zwei weitere Siege durch unseren starken Schüler B und Tuan Duong. 6:2, da darf ja nichts mehr schief gehen?!

Aber Langreder machte es erneut spannend, so dass erst das Schlußdoppel Fritz/ Schüler B das Spiel zum 7:4 entscheiden konnte.

 

Mit jetzt 10:8 Punkten steht die "Zweite" im gesicherten Mittelfeld der Liga.

Mitentscheidend die zwei Einzelsiege von Familie Duong!

 

Punkte durch: Doppel (2), Schüler B (2), Tuan Huong (2), Dominik Wehner (1). Tabelle/Bilanzen

Silas, Yonten, Jannik und Hannes fliegen durch die Kreisliga Schüler B Staffel.

21.01.2020

 

Schüler B nicht zu stoppen

Kreisliga Schüler B: Seelze - Langreder 0:7

                               Großenheidorn - Langreder 0:7

 

Unsere Schüler B sind in der Kreisliga Staffel 3 nicht zu stoppen. Gegen Seelze gab es einen unerwartet hohen 7:0 Sieg (Hinspiel 7:4 für Langreder).

Für Hannes Rottwilm und Jannik Hexel waren ihre Gegner keine echte Herausforderung und beide meisterten ihre Aufgabe konzentriert in jeweils 3:0 Sätzen.

An Position 3+4 mussten dagegen Silas Gummelt und Inga Reinecke gegen George und Sandmann schon mehr Gas geben und das taten sie auch. Betreuer Sven Rusch hatte die richtigen Tipps parat und die Einzel gingen mit jeweils 3:1 an die jungen Piraten. Stark!

Punkte durch: Doppel: (2), Hannes Rottwilm (2), Jannik Hexel (1), Silas Gummelt (1), Inga Reinecke (1).

 

Gegen Großenheidorn war es für Hannes, Jannik, Silas und Yonten Körner (für Inga Reinecke durchgewechselt) noch entspannter. Die freundlichen Gastgeber sind durchweg eine Anfängergruppe und tasten sich noch durch die Saison.

Das war grade mal ein entspannter Trainingsabend für die Vier. Großenheidorn konnte keinen Satz gewinnen. Punkte durch: Doppel (2), Hannes Rottwilm (2), Jannik Hexel (1), Silas Gummelt (1), Yonten Körner (1). Tabelle/Bilanzen

 

Mit den jetzigen Schülern B wächst eine motivierte und talentierte Generation heran!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Harald Fiedler