Nächste Spiele:

Piraten-Info:

Traditionspokal

(05.12.)

 

1. Damenmannschaft holt Punkt in Hemmingen!

(25.11.)

 

Die 3. Herren auf Platz 1!

(19.11.)

 

Jannik mit Platz 2!

(15.11.)

 

3.Herren bleibt oben dran!

(14.11.)

 

3.Herren mit Punkteteilung!

(10.11.)

 

1.Damen siegt gegen H96!

(08.11.)

 

Kooperation mit Seelze!

(02.11.)

 

Update Traditionspokal!

(31.10.)

 

Die 3. greift oben an!

(22.10.)

 

Spartenversammlung!

(20.10.)

 

1.Damen unterliegt Alvesrode

(19.10.)

 

3.Herren im Pokal weiter!

(13.10.)

Tabellenstände:

Auslagenersatz.pdf
PDF-Dokument [94.0 KB]
Hallenbelegung 21-22.pdf
PDF-Dokument [213.5 KB]

Stand 26.11.2021 19 Uhr

Durchführung von Punktspielen
20210827 Bestimmungen für die Durchführu[...]
PDF-Dokument [84.8 KB]
Tischtennis in Langreder- da geht was!
          Tischtennis in Langreder- da geht was!
Unser Turnier ist leider abgesagt. Die Coronazahlen und Auflagen der Verbandes verbieten eine Durchführung! Sehr schade, aber wir bleiben dran!! Gesund bleiben ;)

WILLKOMMEN

 

..auf der Internetseite für die Tischtennissparte des TSV Langreder. Hier findest Du informationen Rund um die Sparte, Ergebnisse der einzelnen Mannschaften, Trainingszeiten, TTR-Werte der Sportler usw.

 

Kontakt: info@tischtennis-langreder.de

Jugend- training

Montags 17:00 Uhr Fördertraining durch Trainer Sven und Danny Pieper, dienstags um 17 Uhr durch Trainer Ron und freitags um 17:30 Uhr durch Trainer Phil+Ron+ Co-Trainer Jan in Barsinghausen.

Erwachsen.- Training

Montags ab 19 Uhr in Langreder.

Dienstags 19 Uhr mit Trainerin Sonja und

freitags ab 19 Uhr in Barsinghausen.

live-stream auf Twitch

Nächste Übertragung:

 

kommt!

 

onlineshop!

Hier geht es zum Fanshop!
tsv-langreder.fan12.de

05.12.2021

 

Claudius liegt vorn ...

 
Nun also doch! Zum dritten Mal in Folge wird die Meisterschaftsrunde zumindest unterbrochen und niemand weiß ob es danach weitergehen kann oder unter welchen Vorraussetzungen. Im Grunde ähnelt dieser Ablauf denen der beiden anderen Spielserien. In der Hoffnung, dass irgendwann doch noch alles gut wird, folgt hier die monatliche Übersicht im Wettbewerb um den "Traditionspokal 1959". Bevor wir jedoch zum gewohnten Ranking kommen, darf ich noch Neuzugang Martin Bittner begrüßen, der seine ersten Pflichtspiele im Piratendress absolviert hat. Nach Abschluss des Spielmonats November (30.11.) standen im Erwachsenenbereich immerhin 59 Aktive für unseren TSV Langreder am Tisch.
Claudius Remmers (14 Pflichtspieleinsätze) geht als alleiniger Führender in die Corona-Pause. "Youngstar" Tuan Minh Duong, der sich zu einem wertvollen Spieler im Herrenbereich entwickelt hat, kommt mit 13 Einsätzen auf Rang zwei. Gemeinsame Dritte sind Lennart Feige und Robert Straub (beide 12), gefolgt von René Göldner (11) und Jugendwart Jan Michaelis (10). Mit jeweils 9 Einsätzen belegen derzeit Dieter Hartmann, Tim Sprengel, Arne Leenders, Malte Dobelmann und als beste Frau Barbara Miska den siebenten Platz.
 
Bleibt gesund und bis bald ...
 
Hans-Jörg Fiedler
(Spartenleiter)
Peter und Dieter im Doppel

02.12.2021

 

Arbeitssieg beim Tabellenletzten

Kreisliga: Tuspo Almhorst – TSV Langreder III  6 : 9

 

Diesmal ging die Reise nach Seelze zum abstiegsbedrohten Tuspo Almhorst. Langreder wurde als Favorit begrüßt, wir hatten keine Einwände, diese Rolle anzunehmen. Doch im Verlauf zeigte sich, das die Heimmannschaft mit einem Zähler zu unrecht am Tabellenende steht. Das bekamen die Piraten am Anfang ordentlich zu spüren.

Peter und Dieter mußten gleich zu Beginn eine 3:0  Schlappe gegen Uhde/Uhde einstecken. Bei  Lennart und Fabi dauerte es etwas länger bei der 3:2 Niederlage gegen Rommel/Gröhl. Claudius und Frank holten dagegen den ersten Punkt beim 3:1 gegen Mehring/Bartsch.

Oben konnte Claus gegen die Nr. 1, Rommel, wenig ausrichten und verlor 3:1. Peter mußte eine knappe 5-Satz Niederlage gegn A.Uhde einstecken. Beim Spielstand von 1:4 kam nun Fabi gegen M.Uhde zu einem 3:1 Erfolg.  Mit 3:0 endete das Spiel zwischen Lennart und Gröhl. Dieter hatte Bartsch mit 3:0 gut im Griff, Frank verlor nach guten Spiel mit 1:3 gegen Rindfleisch. Zwischenstand nur noch 4:5.

Nun Peter gegen Rommel, wieder im 5ten Satz verloren. Claus diesmal super gegen A.Uhde, 3:1. Lennart ohne große Probleme 3:1 gegen M.Uhde.  Unten konnte Frank mit 3:1 Bartsch im Zaum halten und Dieter setze mit einem ungefährdeten 3:0 gegen Rindfleisch den Schlußpunkt zum 9:6 für Langreder.

So sieht es manchmal aus, wenn Oben gegen Unten spielt. Beide Teams gaben ihr Bestes, doch zum Schluß setzte sich das Piraten-Team durch. Dadurch wurde die Tabellenführung verteidigt und von Oben sieht das immer gut aus.

Am Donnerstag, 02.12., 20:00 Uhr, findet aus unserer Sicht das Piraten-Endspiel (13: 3 Punkte) gegen Barsinghausen II (11:1 Punkte) statt, falls Corona uns nicht dazwischen funkt. Hat der Virus leider getan!  Von PB

 

Punkte durch: Doppel (1), Claudius Remmers (1), Lennart Feige (2), Fabian Baier (2), Frank Glaubitz (1), Dieter Hartmann (2). Tabelle/Bilanzen

 

Fazit: Ist der Anfang auch beschwerlich, am Ende alles herrlich

01.12.2021

 

8. Deister-Cup ABGESAGT

Leider müssen wir hiermit verkünden, dass der diesjährige Deister-Cup erneut abgesagt werden muss. Der TTVN unterbricht den Spielbetrieb (einschließlich Turniere) vom 01.12.2021 - 31.01.2022.

 

Wir wünschen allen Spieler_innen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bis zum nächsten Jahr - bleibt gesund!

25.11.2021

 

Bezirksliga Damen

Premiere: 1. Damen holen zum ersten Mal Punkt gegen Hemmingen

 

Sonntag durften die 1. Damen bei den Damen aus Hemmingen antreten. Bis jetzt mussten wir in letzten Jahren immer eine Niederlage einstecken. Dies sollte sich heute endlich ändern.

Die Doppel verliefen wie gewohnt: Kerstin und Barbara gegen das stärkere Doppel ohne wirkliche Chance, während Anke und Julia ausglichen. Die erste Runde in beiden Paarkreuzen ausgeglichen (3:3). Julia und Barbara sorgten mit Siegen sogar zur 5:3 Führung. Aber Hemmingen gab nicht auf und glich wieder zum 5:5 aus. Nun die letzte Runde paarkreuzübergreifend. Beide Damen an 1 bezwangen die Nummer 3. Bei den beiden letzten Spielen gewann jeweils die 4 gegen die 2 zum Endstand von 7:7. Es ist also immer alles möglich. Schade, wir hatten den Sieg auf dem Schläger, aber im Endeffekt können wir mit dem Unentschieden sehr zufrieden sein. Denn 1 Punkt ist immer noch besser als eine Niederlage. Noch zu erwähnen wäre: Unsere Julia bleibt bisher auch in der Bezirksliga ungeschlagen (11:0). Nächste Samstag kommt der Tabellenführer aus Ronnenberg.  Mal sehen, was uns da erwartet. Aber es ist ja immer alles möglich. von BM

Punkte: Doppel (1). Julia Pohland (3), Barbara Miska (1), Kerstin Fehse (1), Anke Fiedler (1). Tabelle/Bilanzen

Der Kapitän der 3. Herren: Lennart Feige.

19.11.2021

 

3. Herren übernimmt Tabellenführung

Kreisliga: Tus Gümmer IV – TSV Langreder III   3 : 9

 

Ein Sonntagsspiel. Nicht gerade ein Wunschtermin der 3. Herren und schon garnicht der Spielbeginn, 10:00 Uhr. Im Dunkeln mußte man schon los, viel zu früh für manchen Aktiven. Trotzdem sollte es ein guter Tag für die Piraten werden.

 

Nach der üblichen Begrüßung gings wie immer los.

Das Spitzendoppel von Gümmer IV, Moorhof/Streich, mußte den Sieg mit 1:3 gegen Peter Böhm/ Dieter Hartmann überlassen, obwohl Dieter sich beim einspielen verletzte und überlegte, ob er überhaupt antreten sollte. Ging noch gut aus. Im 2.ten Doppel, Melzer/Sarstedt gegen Lennart Feige/ Fabian Baier konnten die Piraten trotz einer 2:1-Führung und mehrerer Matchbälle nicht gewinnen und verloren das Spiel noch mit 3:2. Doppel 3 ging mit 3:1 durch Claudius Remmers/ Martin Bittner gegen Hübner/Göing wieder an den TSV.

Weiter gings mit dem oberen Paarkreuz: „Claus“ nutzte seine Chancen besser als sein Gegner Moorhoff und gewann 3:1. Peter ließ gegen Streich mit einem 3:0 nichts anbrennen. In der Mitte mußte Fabi das Spiel mit 2:3 gegen Melzer abgeben. Lennart glich die Mitte mit einem 3:0 gegen Hübner wieder aus. Unten lag Martin gegen Göing schon 0:2 zurück, ehe er durch gutes Coaching und guter Leistung noch 3:2 gewinnen konnte. Dieter lag ebenfalls 0:2 gegen Sarstedt zurück, biss sich auf die Zähne und konnte das Spiel noch rumreißen. 3:2 Sieg im letzten Einzel der Hinrunde. Zwischenstand 7:2 für die Deisterboys. Im Duell der „Einser“ schenkte Peter Moorhoff nur ein Satz und fertigte ihn mit einem 3:1 Sieg ab. „Claus“ kam mit Streich überhaupt nicht zurecht und verlor mit 0:3. Den Schlußpunkte setzte Lennart mit einem knappen 3:1 über Melzer.

Vielleicht war die Gümmerfraktion schon durch die lautstarke Begrüßung durch die Deistertruppe ein bisschen eingeschüchtert. ;-) Vielleicht läßt sich so der klare Erfolg erklären. Oder:  Die Piraten waren einfach besser.

Somit endete ein langer, erfolgreicher Sonntagvormittag mit einem sehr guten 9:3 Sieg für Langreder. Mit 11:3 Punkten stehen wir nun an der Tabellenspitze. Nächster Gegner Almhorst (Tabellenletzter) sollte kein Hindernis sein. Das letzte Spiel der „Dritten“ findet dann in Hohenbostel am 02.12., 20:00 Uhr, gegen Barsinghausen (noch ugeschlagen) statt. Von PB

 

Punkte durch Doppel: (2), Peter Böhm (2), Claudius Remmers (1), Lennart Feige (2), Dieter Hartmann (1), Martin Bittner (1). Tabelle/Bilanzen

 

Fazit: Die Theorie beherrschen Alle, nur unsetzen können Wenige ;-)

15.11.2021

 

Jannik Hexel fährt zu den Landesmeisterschaften

 

Die Bezirksindividualmeisterschaften der U13 fanden am Wochenende in Schaumburg statt. Mit erheblichen Coron-Auflagen ging es für Jannik in einer 6er Gruppe los. Diese gewann er mit 5:0 Spielen.

 

Im KO-Feld der letzten 16 spielte Jannik im Achtelfinale gegen Tom Schnake (SV Emmerke, 3:0 Sätze). Im Viertelfinale wartete Maximilian Meyer (TTC Haßbergen, 3:0 Sätze). Enger wurde es erst im Halbfinale gegen Johannes Fuchte (Groß-Bucholz 3:1 Sätze). Das Endspiel bestritt Jannik gegen Matthias Kassens von Hannover 96. Der war leider eine Nummer zu groß (über 1400 TTR) und er musste mit Platz zwei zufrieden sein. Aber das kann man auch, denn mit 8:1 Spielen und 24:5 Sätzen darf man zu den Landesmeisterschaften fahren.

Martin Bittner im ersten Einsatz für die Piraten!

14.11.2021

 

3. Herren festigt Platz im oberen Tabellendrittel

Kreisliga: Langreder III – Polonia II  9 : 2

 

Nach der unplanmäßigen Punkteteilung im letzten Spiel gegen Gümmer V, waren die Piraten nun gefordert, Anschluß an die noch ungeschlagenen Mannschaften (Gümmer IV und Barsinghausen) zu halten,

Diesmal war Polonia II (Tabellenplatz 5) als Gast. Schon mal vorweg, es war ein kurzer Besuch.

 

Los gings mit den Doppeln.  Lennart Feige/ Fabian Baier gegen Majewski/Banas und Claudius Remmers/Martin Bittner gegen Fisch/Karolczak. Beide 3:0. PeterBöhm/Dieter Hartmann brauchten etwas länger, spielten gegen das Einser-Doppel Lehmann/Stadlewski 3:2.

Im oberen Paarkreuz mußte Peter gegen Lehmann eine knappe Niederlage einstecken (1:3), welches „Claus“ mit einem erkämpften 3:2 gegen Majewski wieder ausglich.  In der Mitte hatten Lennart und Fabi keine Schwierigkeiten gegen Fisch und Stadlewski. Beide 3:0. Unten gab Dieter nur den ersten Satz ab. Danach 3:1 klarer Sieg gegen Banas. Nun kam Martin zum ersten Einsatz für die Piraten. Gut gespielt, doch leider ging der Sieg knapp mit 1:3 an Karolczak.

Wieder oben fand Peter zu gewohnter Form und besiegte Majewski klar mit 3:0. „Claus“ setzte den Schlußpunkt mit einem hart umkäpften 3:2 gegen Lehmann. Nach etwas mehr als 2 Stunden war der 9:2 Sieg perfekt und die Piraten stehen wieder vorerst auf Platz 2 in der Tabelle. Am Sonntag geht die Reise zum Tabellenführer Gümmer IV. Schaun wir mal, ob es ein „Sonnen-“ , „Wolken-“ oder „Regentag“ wird.

Von PB

 

Punkte durch: Doppel (3), Peter Böhm (1), Claudius Remmers (2), Lennart Feige (1), Fabian Baier (1), Dieter Hartmann (1). Tabelle/Bilanzen

Tuan zum ersten Mal im Einsatz für die 3. Herren.

10.11.2021

 

3. Herren muß mit GümmerV die Punkte teilen

TSV Langreder III  -  Gümmer V   8 : 8

 

Zum Punktspiel traf „die Dritte“ am 02.11. auf Gümmer V. Die Gäste traten mit zwei Stammspielern und ansonsten ersatzverstärkt auf. Wir mussten auf Peter und Alf verletzungsbedingt verzichten. Stattdessen war Nachwuchshoffnung Tuan Duong an Bord des Piratenschiffs.
Vom Tabellenstand her war es der dritte gegen den drittletzten, aber was heißt das schon?

!In den Doppeln war von Sätzen mit 11:0 und 11:1 bis zum 15:13 sowie von 3:0 bis 3:2 alles drin. Durch Kampf und Taktik konnten wir alle drei Doppel für uns entscheiden.

Im oberen Paarkreuz erwischte „Claus“ Remmers einen gebrauchten Tag und musste nach einem 1:3 seinem Gegner gratulieren. Lennart hingegen zeigte sich in gewohnter Marnier souverän im druckvollen Topspinspiel gegen Grondey und holte mit 3:1 den nächsten Punkt. Die Mitte hatte es mit Uecker jun. Und Kramer zu tun. Fabian zeigte einen nie gefährdeten Sieg. Routinier Frank hatte jedoch mit dem Youngstar aus Gümmer einen härteren und zugleich lässigeren Brocken erwischt, der stets seine Bälle durchspielen konnte. In Summe 3:0 und 0:3. Im unteren Paarkreuz mussten Dieter und Tuan gegen starke Gegner Tribut zollen und verloren 1:3 bzw. 0:3. Somit ging es mit einem 5:4 in die zweite Einzelrunde.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt war klar, dass es ein zäher Kampf zu später Uhrzeit werden sollte. Hierbei wiederholte sich die Beobachtung aus der ersten Runde bei Claudius und Lennart mit 0:3 und 3:0. Ebenfalls ausgeglichen gestaltete sich das mittlere Paarkreuz. Jedoch besiegte diesmal Frank mit Geduld und Auge Kramer mit 3:1. Fabian fand kein Mittel gegen den frei aufspielenden Uecker und konnte nach dem 1:3 nur gratulieren. Tuan hatte sein zweites Einzel bereits vorgezogen, um früher nach Hause gehen zu können. Bei diesem musste er seinem Gegner in einem intensiven Spiel gratulieren. Nun lag die Entscheidung in der Luft, wer mit einem Vorteil bzw. dem Sieg vor Augen ins Abschlussdoppel gehen sollte. Dieter stand hierbei Meyer gegenüber. Es war ein nervenaufreibendes, intensives und knappes Match. Am Ende mit einem besseren Ausgang für Gümmer. Also sollte es mit einem 7:8 ins Entscheidungsdoppel gehen. Feige/Baier trafen hierbei auf Grondey/Meyer. Hierbei entstand ein spannender sowie fesselnder Kampf. Viele Punkte wurden im Aufschlag-Rückschlag-Spiel vergeben. Im 5. Satz dann lagen Grondey/Meyer bereits 10:5 vorne. Angespornt durch Lennart konnten beide Langreder Akteure die Matchbälle abwehren und schließlich ihren ersten zum 12-10 im Entscheidungssatz versenken. Um 23 Uhr war es dann vorbei – 8:8. Ein verdienter Ausgang für beide Mannschaften, der bei einem Kaltgetränk noch genauer analysiert wurde. Die Gäste mögen damit besser leben können, aber im Rückspiel in Gümmer werden wir zurückschlagen! Soviel ist sicher! Von FB

 

Punkte durch Dopel (4), Lennart Feige (2), Fabian Baier (1), Frank Glaubitz (1). Tabelle/Bilanzen

08.11.2021

 

 

Knapper Sieg in Hannover oder auch Astrid, Asti und Anke machen den Unterschied

Bezirksliga Damen: Hannover 96 V- Langreder- 6:8

                                              

Am Samstag ging es nach Kirchrode zum Spiel gegen die 5. Damenmannschaft von Hannover 96, die komplett aus (sehr motivierten) Jugendlichen bestand. Dafür waren zu unserer Unterstützung  Astrid und Asti von der Spvg. Niedersachsen Döhren angereist, die uns tatkräftig anfeuern wollten!

Die Doppel waren ausgewogen. Julia und Anke gewannen in vier Sätzen gegen Endler/Reinelt, während sich Barbara und Kerstin in 4 knappen Sätzen Decker und Steiner geschlagen geben mussten.

Die Spiele der Jüngsten im Bunde wurden dann vorgezogen, um im Anschluss noch in der Verbandsliga aushelfen zu können, und somit durfte Merle Reinelt gleich dreimal hintereinander an den Tisch. Für uns waren das die ersten drei sicheren Punkte, die Kerstin, Anke und Barbara für unser Team einfahren konnten.

Die folgenden bzw. teils parallelen acht Spiele lassen sich kurz zusammenfassen: Anke, Barbara und Kerstin konnten zwar gut mitspielen und waren auch nicht chancenlos, mussten aber allesamt den Mädels von Hannover 96 zum Spielgewinn gratulieren. Julia machte es besser und siegte gegen Steiner, gegen die an Eins gesetzte Decker in einem sehenswerten Spiel und schließlich noch gegen die gut aufspielende Endler. Zwischenstand somit 6:7 – ein Unentschieden war uns schon mal sicher!

Anke setzte dann die Anregung von Asti („Spielt ihr nicht sonst immer fünf Sätze?“) gleich um, um das letzte und entscheidende Spiel so richtig spannend zu machen. Nach 1:2-Rückstand kam Anke ins Spiel und machte der Noppenspielerin Steiner das Leben schwer. Sohn Ron coachte und Ankes Bälle kamen, und bei einem 7:2-Vorsprung für Anke im fünften Satz wollten wir es uns schon gemütlich machen. Da hatten wir die Rechnung aber ohne Anke gemacht, die es weiterhin spannend hielt und die Gegnerin auf ein 8:8 herankommen ließ. Barbara biss derweil in die Zähltafel, konnte aber schließlich aufatmen, als uns Anke mit dem Matchball zum 11:9 und auch insgesamt zum 8:6 erlöste! Wow, das war ein echt tolles Spiel und richtig nervenstark!!

Vielen Dank auch an Holger, der unermüdlich gezählt hat, an Robert und Ron fürs Coachen und Asti und Astrid fürs unermüdliche Anfeuern und Tipps geben!! Es war ein schöner, spannender Spieltag, glücklicherweise mit dem besseren Ende für uns!

Punkte durch: Doppel (1), Julia Pohland (3), Barbara Miska (1), Kerstin Fehse (1), Anke Fiedler (2). Tabelle/Bilanzen

Unsere Jugendlichen beim Warmspielen.

02.11.2021

 

Training mit Partner

TTV 2015 Seelze

Jannik Hexel gewinnt Abschlußturnier

 

Am Wochenende konnten Vier unserer Jugendlichen an einem gemeinsamen Training mit unseren Freunden aus Seelze teilnehmen. Insgesamt 10 Jugendliche wurden für dieses Extra-Training nominiert. Für Langreder waren Jannik, Lisa, Tuan und Hannes dabei.

In einem sehr straffen Trainingsprogramm standen die "Beinarbeit" und "Vorhand Eröffnung" im Fokus.Für die 10 Jugendlichen waren an zwei Tagen insgesamt 5 Trainer anwesend. Von Seelzer Seite Franziska, Julien und Paul. Aus Langreder Ron und Phil.

Am Samstag wurde nach dem obligatorischen Abschlußturnier, welches Jannik gewinnen konnte, noch ein Abstecher ins Jumphouse gemacht. Spaß ist auch wichtig!

Diese Kooperation mit Seelze werden wir weiter fortführen. Das nächste Training wird in unserer Halle in Barsinghausen stattfinden.

31.10.2021

 

Tuan, René und Claudius sind vorn

 
Nun liegt auch der Oktober (Stichtag 31. 10.) hinter uns und man freut sich hinter vorgehaltener Hand eigentlich schon über jeden (trotz immer weiter steigender Inzidenzwerte) Monat, der es gestattet unseren schönen Hallensport Tischtennis zu betreiben. Im monatlichen Ranking um den "Traditionspokal 1959" bilden nun Tuan Minh Duong, René Göldner und Claudius Remmers (Pokalsieger 2015 + 2016) mit jeweils sieben Pflichtspieleinsätzen die Spitze. Von Platz vier aus bleiben Markus Kraschitzer, Nadine Kurtze, Robert Straub, Lennart Feige, Julia Pohland (Pokalsiegerin 2017 + 2018 + 2020) und Barbara Miska mit jeweils sechs Einsätzen im Piratentrikot dem Trio dicht auf den Fersen. Gemeinsam auf Platz zehn und damit immer noch unter den Top Ten: Neuzugang Dieter Hartmann, "Younstar" Tim Sprengel, Mannschaftsführer Arne Leenders, Routinier Manfred Kurtze, "Number One" Phil Fiedler, Altmeister Fabian Path, Teamchef Danny Pieper und "Newcomer" Jan Michaelis, die allesamt fünfmal für "unseren" TSV langreder am Tisch standen.

22.10.2021

 

Die 3. Herren weiter auf Erfolgskurs

SV Marienwerder II - TSV  Langreder III  4 - 9

 

Zum dritten Mal mußte die „Dritte“ hintereinander auswärts antreten. Marienwerder, im Algeier-Blatt als Titelfavorit beschrieben, wollte als Gastgeber dem natürlich gerecht werden. Man begrüßte sich freundschaftlich, da sich die meisten Spieler von früheren Begegnungen kannten.

Zu Beginn traten Böhm/Hartmann gegen Noppendoppel Hain/ Bomhauer an. Knappe Sätze, 13:11 im 5-ten gewonnen. Feige/Baier bekamen es mit Finke/Hesse zutun, konnten nur im 1.Satz auftrumpfen. Remmers/Glaubitz gegen Baade/ Mikosch wurden mit einem 12:10 Sieg im 5-ten belohnt. Im oberen Paarkreuz gabs (erstmal) nichts zu holen.

Finke gewann 3:1 gegen Claudius und Peter verlor 0:3 gegen Hain. Fabi gab mit 1:3 noch einen Punkt gegen Bomhauer ab. Stand 4:2 für SV M.. Nun war Piratenstunde angesagt. Frank  Lennart kämpfte Baade mit 3:1 nieder, Frank ließ Hesse mit 3:0 keine Chance. Dieter holte mit starken Block gegen Mikosch den nächsten Punkt. Peter konnte Finke im 5-ten Satz wegputzen und Claudius mit guter Taktik 3:0 gegen Hain. Lennart hatte Bomhauer mit 3:0 im Griff und Fabi setzte mit guten Topspins gegen Baade (3:0) den Schlußpunkt zum 9:4 Sieg für die Piraten. Aus einem 2:4 haben wir ein 9:4 erkämft. Superleistung. Damit haben wir wieder Platz 2 in der Tabelle erobert. Mit Bier,Cola,Pizza und Currywurst haben wir uns hinterher dann ein zweites Mal belohnt. Von PB

 

Punkte durch: Doppel (2), Peter (1), Claudius (1), Lennart (2), Fabi (1), Frank (1), Dieter (1).

 

Fazit: Wir sammeln weiter Punkte, aber nicht in Flensburg ;-)

20.10.2021

 

Liebe Freunde,
der Geschäftsführende Vorstand hat uns am Sonnabend, 16. Oktober, auf dem Postweg die Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung am 5. November zugestellt. Dies zieht die noch ausstehende Spartenversammlung für das Tischtennisjahr 2020 nach sich. 
 
Hiermit lade ich zur (verkürzten) Spartenversammlung am Montag, 1. November, 19.00 Uhr ins Sportheim Langreder ein.
 
Tagesordnung
 
1. Eröffnung und Begrüßung
 
2. Jahresbericht Spartenleitung für 2020
 
3. Wahl Spartenleiter/in auf 2 Jahre
 
4. Wahl des Jugendwartes
 
5. Verschiedenes
 
 
Aufgrund der Corona-Pandemie ist eine Teilnahme nur möglich, wenn eines der 3-G´s (geimpft, genesen oder getestet) erfüllt ist.
 
Hans-Jörg Fiedler
(spartenleiter)

19.10.2021

 

Damen Bezirksliga: Langreder – Alvesrode 2:8

 

Es hat uns mal wieder der Alvesrode-Flucht getroffen. Gefühlt waren wir schon 100x in Alvesrode. Sicherheitshalber hatten wir trotzdem das Navi an. Von Mannschaft 1-4 konnten wir noch nie einen Sieg verbuchen. Dies sollte sich heute gegen die 1. Mannschaft auch nicht ändern. Bereits ein schlechter Auftakt, beide Doppel gingen im 4. Satz an die Gastgeber. Auch Barbara verlor das erste Einzel gegen die Nr. 1 Kollrich im 4. Satz. Julia konnte einen 1:2 Satzrückstand aufholen und holte den ersten Punkt für Langreder. Im unteren Paarkreuz war nicht viel zu holen und somit gingen die Gastgeber bereits mit 5:1 in Führung. Im Spiel 1 gegen 1 hätte es nicht spannender sein können (-12; -14; -17; -9) mit dem besseren Ende für Julia, die sich nicht aus der Ruhe bringen ließ. Respekt. Das Spiel Könecke gegen Barbara war ebenso spannend für Spieler und Zuschauer. Der erste Satz endete 20:18 nach verlorenen Satzbällen auf beiden Seiten für die Gastgeberin, die auch gleich den 2. Satz für sich verbuchen konnte. Satz 3 und 4 gewann Barbara hauchdünn (-12, -9) mit Kampfschreien (macht man eigentlich nur beim Tennis bei den French Open, egal). Den 5. Satz holte sich dann Könecke. Die älteste Zuschauerin (93 !! Jahre alt) bedankte sich anschließend bei Barbara für diesen Krimi und die Emotionen, das hätte sie früher auch immer so gemacht. So macht auch Verlieren Spaß. Kerstin kam mit dem Spiel gegen Woltmann E. gar nicht zurecht und Anke konnte leider die Satzbälle im 1. und 2. Satz nicht nutzen und verlor gegen Linda. Also wieder mal ein verlorenes Spiel gegen Alvesrode. (schnief)

Endstand 2:8, Punkte: Pohland (2)

 

Nächstes Spiel in 2 Wochen bei Hannover 96, eine für uns unbekannte Mannschaft. Wir sind gespannt, was uns da erwartet.

13.10.2021

 

Die 3. Herren kann auch Pokal

SV Wacker Osterwald – TSV Langreder III 5 : 6

 

So weit mußte die „Dritte“ bisher zu keinem Pokalspiel anreisen. Osterwald, noch ungeschlagen in der St. 6 ( 6:0 Punkte / 27:5 Spiele), wollte natürlich zeigen, warum sie in der Tabelle oben stehen.

Nach den beiderseits vorgetragenen Schlachtrufen ging es los. Zu schnell für uns. Beide Eingangsdoppel kamen unter die Räder. Böhm/Hartmann veroren gegen Rischbieter/Schrader ebenso wie Baier/Glaubitz gegen Biester/Wüstefeld. Beide 0:3. Dieter konnte gegen Biester mit einem Sieg auf 2:1 verkürzen, Peter verlor knapp gegen Rischbieter und der alte Abstand war wieder da. Frank in gewohnt ruhiger Manier, gewann 3:1 gegen Wüstefeld. Fabi verlor gegen Schrader und stellte den 2 Punktevorsprung für den Gegner wieder her.

Nun Rückrunde: Peter ohne Mühe 3:0 gegen Biester und Dieter kämpfte Rischbieter 3:1 nieder. Stand 4:4. Zum ersten Mal ausgleich.Nun Fabi gegen Wüstefeld. Fabi mit Super-Topspins, der Gegen mit harten Schmetterbällen. Zu hart für Fabi, unglückliche Niederlage mit 11:13 im 5.ten Satz. Schade. Nun Frank gegen Schrader: Nach 0:2 Rückstand holt er noch den Sieg zum 5:5.

Nun mußte ein neu zusammengestelltes Doppel spielen. Keiner wollte so richtig. Die Wahl viel auf Peter und Fabi. Gegen Rischbieter/ Wüstefeld. Beide Parteien lieferten sich packende Ballwechsel. Die Piraten führten 1:0, 2:1, doch Osterwald glich immer wieder aus. 2:2.  Nun musste die entgültige Entscheidung im 5.ten Satz fallen. Die Führung wechselte ständig. Die anwesenden Zuschauer waren begeistert. Der letzte Ball zum Sieg ging dann mit 12:10 an die Piraten. War das ein Spiel ! Endstand 6:5 für Langreder. Die weite Fahrt wurde belohnt  Ein Runde weiter. Von PB

Punkte durch: Doppel (1), Peter Böhm (1), Dieter Hartmann (2), Frank Glaubitz (2).

 

Fazit: Wir sind nicht sowas wie Piraten, sondern WIR sind die Piraten.

09.10.2021

 

2. Damen

0:7 Lüdersen – TSV L. //  7:5 TSV L. -  Pattensen // 7:5 TSV L. – Weetzen

 

Dank Renate hatten wir am 27.09.2021 eine angenehme An- und Abreise zu unserem „Training“ in Lüdersen. Es war ein netter Abend - und mehr gibt es über dieses Punktspiel auch schon nicht zu nicht zu berichten.

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Bei den folgenden Heimspielen sollte es besser werden. Und das wurde es auch ...

Am Freitag, 01.10. begrüßten wir in der Aufstellung Kaufmann, Kurtze, M. Fehse, Matthies unsere Gäste aus Pattensen in der heimischen Halle.

Sowohl die Doppel. als auch die Einzel waren insgesamt ausgeglichen. Besonders zu erwähnen: Maja und Hannah präsentierten sich in ihrem ersten gemeinsamen Einsatz als Damendoppel hervorragend und verloren den 2. Satz nur knapp mit 10:12. Auch in den Einzeln machten es beide ihren Gegnerinnen nicht leicht. Maja unterlag mehr als einmal haarscharf mit 11:13 ... 13:15 … Und auch Hannah ließ ihre Konkurrentinnen mit abgeklärterer Spielweise schön ins Schwitzen geraten.

Alle Einzel waren durchweg spannend und von schönen Ballwechseln geprägt. In den Schlussdoppeln zeigten wir Langreder-Damen dann die besseren Nerven und das größere Durchhaltevermögen und konnten so das Spiel nach einem tollen Tischtennisabend mit 7:5 für uns entscheiden.

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Genau eine Woche später ging das Team „K des TSV L“ an den Start. In der Aufstellung Kaufmann, Kuhn, Kurtze und Kuper freuten wir uns auf die sympathischen Damen aus Weetzen.

Nachdem wir beide Eingangsdoppel für uns entscheiden konnten, gingen wir gestärkt in die Einzel. Dort zeigte sich - ähnlich wie im vorangegangenen Punktspiel -  ein recht ausgeglichenes Bild.

Judith, die kurzfristig eingesprungen war, präsentierte in bewährter Weise ihr perfektes „ich schupfe den Gegner einfach müde-Spiel“ und sorgte damit nicht nur für gute Laune, sondern konnte damit auch gegen Ines Brinker im 5. Satz sensationell mit 13:11 gewinnen.

In den Schlussdoppeln versagte bei Sonja und Nadine leider komplett die Konzentration. Aber da unsere Retter Judith und Renate ihr Schlussdoppel bereits deutlich in 3 Sätzen für sich entschieden hatten, haken wir das das mal ab. Helden des Abends: Judith und Renate.

 

Gleich 2x 7:5 gewonnen - die Tischtennisabende werden voll ausgekostet - so kann es gerne weitergehen! von N.K.

05.10.2021

 

Traditionspokal 1959: Ein Trio liegt vorn

 
Nun ist es ein Jahr her, dass an dieser Stelle über den "Traditionspokal 1959" berichtet wurde und wenig später Corona die Meisterschaftsrunde 2020/21 brutal beendete. Somit fand die Spielserie schon früh in der damaligen Saison eine bedauernswertes Ende und die Auszeichnung für die oder denjenigen Aktiven mit den meisten Pflichtspieleinsätzen im Piratendress konnte nicht vergeben werden. Zur Erinnerung an dieser Stelle nochmals die bisherigen Gewinner: 2015 + 2016 Claudius Remmers, 2017 + 2018 Julia Pohland, 2019 Peter Böhm, 2020 Julia Pohland, 2021 nicht vergeben.
Mit dem Start von unseren zehn Mannschaften im Erwachsenenbereich in die Saison 2021/22 geht der "Traditionspokal 1959" nunmehr in seine achte Runde. Nach Abschluss des Monats September (Stichtag 30.9.) waren bis dato 51 Spielerinnen und Spieler für den TSV Langreder im Pflichtspieleinsatz. Auch wenn die Einsätze dabei noch überschaubar erscheinen, soll die Tradition der monatlichen Übersicht über den Zwischenstand des Wettbewerbs beibehalten werden. Mit Tuan Minh Duong, Markus Kraschitzer und Robert Straub standen drei Aktive bereits viermal um Punkte am Tisch und haben zunächst die Führung übernommen. Elf weitere Akteure weisen drei Einsätze auf: Holger Pohland, Manfred Kurtze, Nadine Kurtze, Phil Fiedler, Fabian Path, Danny Pieper, Udo Zlobinski, Andreas Miska, Claudius Remmers, Lennert Feige und René Göldner.
Besonders erfreulich ist, dass sich unser talentierter Nachwuchs immer wieder mutig im Erwachsenenbereich vorstellt und Erfahrungen sammelt. So feierten im September Jannik Hexel, Maja Fehse und Hannah Matthies ihr Debüt. von hjf
Die Damenmannschaft (und supporter) feierten den ersten Sieg im 1. Spiel beim Griechen in Gehrden.

02.10.2021

 

Erfolgreicher Auftakt der 1. Damen

Bezirksliga Damen: Langreder - Wettmar 8:5

                                              

Am Samstagnachmittag war es endlich so weit: unser erstes Punktspiel seit gefühlt Jahren wurde ausgetragen. Wettmar kam in Bestbesetzung, und es ging erst mal gut los mit Kuchenbuffet von unserer Seite und mit einer Flasche Sekt und Schokolade von den Damen aus Wettmar als Dankeschön fürs Vorziehen des Spielbeginns. So konnte die gegnerische Nummer 1, Mareike Büchtmann, auch stressfrei ihre drei Einzel austragen und anschließend zur Überraschungsparty fahren. Mareike, die - nebenbei bemerkt – mit 1488 QTTR-Punkten die punktestärkste Frau unserer Staffel ist.

So gingen wir schon mit Respekt in die Doppel, und Kerstin und Barbara hatten gegen Büchtmann und Schumacher auch nichts zu melden und gingen klar in drei Sätzen unter. Julia und Anke schafften es aber glücklicherweise, das Spiel zu drehen und im fünften Satz zu gewinnen.

Die Einzel waren zunächst ausgewogen: Julia gewann mit etwas Eingewöhnung gegen Geng-Matthiesen, Barbara hatte schöne Ballwechsel gegen Büchtmann, musste sich aber in drei Sätzen geschlagen geben, Kerstin schlug sich selbst mit der eigenen Nervosität und Anke, die einen super Tag erwischt hatte, siegte in einem tollen Spiel gegen Heike Schumacher!

Im weiteren Verlauf zeigte Julia mal wieder ihre Klasse, indem sie scheinbar mühelos gegen die starke Nummer 1 aus Wettmar in drei Sätzen siegte. Auch Barbara bewies ihre gute Form und hatte keine großen Probleme gegen Geng-Matthiesen. Kerstin konnte im vorgezogenen Spiel gegen Büchtmann gut mitspielen; letztlich war die Nummer 1 mit fast 300 QTTR-Punkten mehr aber dann doch eine Nummer zu groß. Im Spiel gegen Schumacher reichte es auch leider nur zu einem Satzgewinn. Anke hingegen ließ zum Glück nichts anbrennen und zeigte gegen Hormann schönes Tischtennis und fuhr einen weiteren Punkt für uns ein. Auch die letzten beiden Spiele – Julia gegen Schumacher und Barbara gegen Hormann - gingen dann in drei Sätzen ungefährdet an uns, und die Überraschung war geschafft: der erste Sieg in der Bezirksliga!!

Der Sieg wurde dann auch anschließend ausgiebig mit „Mann und Maus“ beim Griechen in Gehrden gefeiert. Es war ein richtig schöner Abend mit tollen Spielen und nettem Ausklang! So kann es gerne weitergehen! ? Von K.F.

Punkte durch: Doppel (1), Julia Pohland (3), Barbara Miska (2), Anke Fiedler (2). Tabelle/Bilanzen

Maja und Renate unterliegen im 5. Satz

25.09.2021

 

Die "Zweiten" mannschaften im punktspielbetrieb

 

Kreisliga Damen: Langreder II - Bennigsen 3:7

2.Kreisklasse Jugend: Langreder II - Wennigsen 7:3

2.Bezirksklasse Herren: Velber II - Langreder II 6:9

 

In der Wochen kamen unsere "Zweiten" Mannschaften zum Einsatz. Die 2. Jugend gegen Wennigsen bereits zum vierten mal, die 2.Damen+Herren zum ersten Punktspiel.

 

Die 2. Damenmannschaft mit Mannschaftsführerin Sonja Kaufmann hatte es mit Bennigsen zu tun. Sonja setzte auf Nadine, Maja und Renate.

Die Doppel waren umkäpft: Maja/Renate verloren im 5. Satz gegen Heyer/Mariß 6:11- dagegen konnten Sonja und Nadine gegen Kebsch/Hoppe 11:7 im 5. Satz gewinnen. Das war es aber auch schon fast mit knappen Spielen. Nur noch Sonja ging erneut zweimal in den Fünften und holte den zweiten Punkt für Langreder.

Punkte durch: Doppel (1), Sonja Kaufmann (1). Tabelle/Bilanzen

 

Bereits das 4. Spiel absolvierte die 2. Jugendmannschaft im Heimspiel gegen Wennigsen. Hannes, Silas, Dominik und Wanja gingen an den Start. Silas und Dominik gewinnen ihr Doppel gegen Amft/Dietz. Im Einzel ist es im Moment bei Silas wie bei einem Fussballstürmer der nicht trifft- Kopfsache. Er gibt beide Einzel ab. Der Rest sicher für Langreder. Punkte durch: Doppel (1), Hannes Rottwilm (2), Dominik Wehner (2), Wanja Fondis (2). Tabelle/Bilanzen

 

Einen Neustart legte auch die 2. Herrenmannschaft in Velber hin. Noch ohne (Nr 1) Zugang Malte Dobelmann, dafür mit Claudius Remmers und Lennart Feige als Ersatz aus der 3. Mannschaft ging es zum Auswärtsspiel. Und grade diese guten Ersatzleute sollten zum Matchwinner werden.

Nach den Doppel (2:1 für Langreder mit ganz starken Doppel Gress/Nieschalk!) gin es in die Einzel. Und hier gab es zunächst mächtig Gegenwind für Arne, Heiko und Christian. Velber II holte 3 Spiele in Serie zum 4:2 für Velber. Ab Position 4-6 gingen die nächsten Einzel an Wolfgang, Claudius und Lennart. Führung für Langreder!

Leider unterlagen in 2. Durchgang Arne und Heiko erneut gegen Beck+Becker (oben 0:4 gegen uns!). Velber führte mit 6:5 Spielen. Nun aber drehte Langreder auf und gewann alles ab Christian, Wolfgang, Claudius und Lennart zum 9:6 Lagreder Sieg. 3 Spieler holten dabei 6 Punkte: Wolfgang, Claudius, Lennart!.

Ohne Nr. 1 Malte Dobelmann ein ordentlicher Einstieg in der 2. Bk 13!

Punkte durch: Doppel (2), Christian Gress (1), Wolfgang Nieschalk (2), Claudius Remmers (2), Lennart Feige (2). Tabelle/Bilanzen

Die 2. Jugend bekam gegen starke Teams von Schwalbe Döhren zweimal eine Packung.

17.09.2021

 

Die Zukunft im Blick

Der Punktspielbetrieb der Jugend

 

Die Saison ist grade mal 2 Wochen rum und die Jugend hatte schon einige Spiele im Jugend, aber auch im Erwachsenenspielbetrieb. Zeit mal einen Blick auf unsere Zukunft, die Jugend zu werfen.

 

Die 1. Jugend hatte bislang in einer kleinen 7er Gruppe in der Kreisliga ein Spiel. Gegen Bemerode konnte durch Max, Niclas, Tuan und Hannes ein 7:4 Heimsieg eingefahren werden. Betreuer Ron Fiedler war mit der Leistung der Mannschaft dabei durchaus zufrieden. Bemerode wurde durch Andreas Brümmer betreut und auch der eigentliche Betreuer unserer Mannschaft Sven Rusch war anwesend, aber unparteiisch! Insgesamt enge und sehenswerte Spiele, die ohne Jannik Hexel (Position 2) umgebogen wurden.

Man muss sagen: auf Kreisliga Ebene können wir entspannt mitspielen!

 

Die 2. Jugend mit (noch) Jugendwart Roland Rottwilm konnte in der 2. Kreisklasse bislang 3 Spiele bestreiten. 2 x gegen Schwalbe Döhren und Harenberg II. Mit Hannes, Jonas, Silas und Dominik gab es dabei 2 Packungen gegen Schwalbe und einen Sieg gegen Harenberg.

Hannes kann gut mithalten (4:2 Einzel), Jonas hat nach gut 1,5 Jahren Pause den Schläger erneut aufgenommen und kommt immer besser ins Spiel. Unten mit Silas, Dominik und Ersatz Wanja und Tim sind wir in der 2. KK bestens aufgehoben. Grade Wanja merkt man seinen Trainingsfleiss in der Sommerferien an. Fazit: in der 2. Kreisklasse sind wir mit der "Zweiten" gut aufgehoben!

 

Die 3. Jugend unter Betreuer Claudius Remmers hatte in der 3. Kreisklasse in einer 8er Staffel bislang zwei Spiele (Harenberg 7:0 und Langreder IV 7:1). Die Stammspieler Lennart, Wanja, Matti und Yonten sind dabei bisher noch ungeschlagen. Eine Einschätzung kann man erst nach dem nächsten Spiel gegen Bennigsen IV machen, aber die Vorzeichen sehen gut aus.

 

Die 4. Jugend mit (neu) Jugendwart Jan Michaelis verlor ihr ersten Spiel gegen die "Dritte" deutlich (nur Lisa Wallenborn gewann) aber konnte sich gegen Redderse dafür umso besser durchsetzen. Jan kann auf einige Spieler setzen. Insgesamt 8 stehn dabei zur Auswahl und hier ist buntes durchwechseln angesagt. Generell kann es eh zur Rückserie verschiebungen innerhalb der Jugend-Team geben. Die 4. Jugend ist in der 3. Kreisklasse, mit dauerndem durchwechseln der Spieler.innen, auch genau richtig. So können alle schön Punktspielerfahrungen sammeln.

 

Aber auch im Erwachsenenbereich waren unsere Jugendlichem im Einsatz: in der 3. Herren Jannik Hexel (Kreisliga 1:0), 6.Herren Hannes Rottwilm (3.Kreisklasse 0:4), 7.Herren Niclas Wächter (4.Kreisklasse 1:1), 8.Herren Tuan Duong (4.Kreisklasse 6:0).

 

Wir gehen unseren Weg weiter und setzen die Jugendlichen nicht nur in einer Jugendspielklasse ein wo sie gefordert und gefördert werden, sondern dazu immer auch wieder im Erwachsenenbereich!

Jannik (links) und Dieter bleiben ungeschlagen!

13.09.2021

 

Nun war auch die

3. Herren am Start

Kreisliga: Langreder III - Empelde II  7 : 9

                 Langreder III - Letter         9 : 2

 

Nach langer Pause ging nun auch die „Dritte“ mit neuen Gesichtern am Dienstag an den Start.  Auch für Empelde, die mit „alten Bekannten“ antrat, war es das erste Spiel. Zu Beginn mußten Peter Böhm/Dieter Hartman eine 1:3 Niederlage gegen Oziom/Rüffer einstecken, die aber durch Claudius Remmers/Alf Behnsen gegen Hansing/Wendland und Lennart Feige/Reinhard Möricke gegen Jopp/Katz mit jeweils einem 3:1 Sieg eine 2:1 Führung herstellten.

Danach verloren oben Peter gegen Rüffer und Claus gegen Oziom mit 0:3.

Die Führung mit 4:3 stellten Lennart gegen Hansing (3:0) und Alf gegen Wendland (3:2) wieder her. Unten bauten Dieter, unser Neuzugang, gegen Jopp und Möre gegen Katz, beide mit 3:1 Sieg, unsere Führung auf 6:3 aus.

Rückrunde: Peter hatte gegen Oziom (9/-9/3/-10/-5) 2 Matchbälle konnte diese nicht nutzen und mußte im letzen Satz Oziom gratulieren. Claus verlor ebenfalls 0:3 (-9/-11/-9) gegen Rüffer. Lennart verlor knapp gegen Wendland (4/-9/-6/5/-9) und Alf nach 2:0 Führung ebenfalls im fünften gegen Hansing (10/9/-9/-6/-11). Unsere Führung dahin. Dieter gewann nach 0:1 Rückstand noch klar mit 3:1 und Möre verlor knapp mit 0:3 gegen Jopp. Das Schlußdoppel Claus/Alf gegen Oziom/Rüffer ging mit  8,-8,-8, ebenfalls verloren. Schade, unglücklich, wie auch immer. Wären auch ein oder zwei Punkte für uns drin gewesen.

Punkte durch Doppel (2), Lennart Feige (1), Alf Behnsen (1), Dieter Hartmann (2), Reinhard Möricke (1).

 

Am Freitag folgte das 2. Spiel. Diesmal hieß der Gegner Letter. Da Alf und Möre krankheitsbedingt ausfielen,  mußten wir unseren Youngster Jannik Hexel einsetzen. Gerade mal 12 Jahre jung, TTR-Punkte 1164.

Nur anfänglich konnten die Gäste durch Doppel punkten. Peter/Claus bezwangen Vogt/Konetzky 3:0, Lennart/Frank Glaubitz verloren gegen Doppel eins knapp im fünften Satz, Dieter/Jannik Hexel  gegen Bünnemeyer/Hille gaben in vier knappen Sätzen den Punkt ab. Im Einzel konnte Peter einen 3:1 Sieg verbuchen, Claus fuhr den nächsten Punkt gegen Weiland ein, der verletzungsbedingt beim Stand von 1:1 aufgeben mußte. Lennart holte sich in einem hart umkämpften Match gegen Bünnemeyer im 5.Satz den Sieg. Frank konnte mit 4 Sätzen gegen Vogt die Oberhand behalten. Dieter hatte keine Mühe beim 3:0 gegen Konetzky. Nun mußte unser Joungster Jannik gegen den über 200 TTR-Punkte besser stehenden Hille ran. Mit guten Aufschlägen und sicheren Top-Spins bezwang er seinen Gegner in 4 Sätzen. Super, Jannik. Peter holte den nächsten Punkt kampflos gegen Weiland. Den Matchpoint setzte Claus mit einem klaren 3:0 gegen Streicher.

Es sei noch positiv erwähnt, das Jannik sein 2.tes Einzel gegen Konnetzky, der auch mehr als 100 TTR-Punkte mehr hat, auch gewonnen hat. Zählte nur in der Abrechnung nicht mehr.

 

Punkte durch Doppel (1), PeterBöhm (2), Claudius Remmers (2), Lennart Feige (1), Frank Glaubitz (1), Dieter Hartmann (1), Jannik Hexel (1). von PB  Tabelle/Bilanzen

 

Fazit: Die Piraten vom TSV Langreder wollen mehr!

Links: die kleine Halle war gut mit Zuschauern gefüllt. Mehr hätten es nicht werden dürfen. Rechts: Phil (oben) und Fabian (unten) unterstrichen ihre Ausnahmestellung in Langreder durch insgesamt 7:1 Einzel in zwei Spielen.

11.09.2021

 

Linienschiff Langreder versenkt H96 und Gümmer problemlos

Langreder - Hannover 96 IV 9:3

Langreder - Gümmer 9:2

 

Mit zwei klaren Siegen aus den ersten beiden SPielen setzt sich das Langreder Flaggschiff gegen Hannover 96 und auch Gümmer durch. Ein entscheidender Faktor unser oberes Paarkreuz mit Phil Fiedler und Fabian Path.

 

Gegen Hannover 96 konnte auf die beste Besatzung zurückgegriffen werden. Bei H96 trudelten vor Beginn die ersten Spieler in die Halle. O-Ton: "Wer noch kommt, kann ich nicht sagen...". Hannover 96 eben.

Dann konnte Betreuer Hendrik Bartels doch noch auf ein komplettes und durchaus kampfstarkes Team bauen. Der Impfschutz-Check war schnell und problemlos über die Bühne gebracht und erst bei der Antwort auf die Langreder Begrüßung gab es erste Herausforderungen bei den Gästen- zunächst wollte niemand etwas sagen.

Aber das war alles Vorgeplänkel! Im Spiel selbst zeigten sich die Hannoveraner durchaus motiviert. In der neuen Doppelaufstellung mit Doppel 1 Fiedler, P/Path, Doppel 2 Pieper/Fiedler, H und Doppel 3 Zlobinski/Hettergott ging es ins Rennen. Doppel 1+2 problemlos gegen Mehnert/Filter und Schulze/Bucholc- 2x 3:0! Udo und Menß unterliegen Stolk/Vince im 4. Satz.

In den Einzeln erstmals Phil am Start. Gegen Schulze und Bucholc knappe aber verdiente Arbeitssiege. Fabi mit einem 3:0 gegen den "Zweier" Bucholc und 2x hoher Führung gegen Schulze, die er nicht nach Hause bringen konnte.

In der Mitte Danny wie in alten Zeiten bissig und mit sauberen Vorhandspiel. Er wird am Ende gegen Mehnert den Siegpunkt erringen.

Udo kämpfte mehr mit seinem eingenen Körper (die Muskulatur will noch nicht so) wie mit dem Gegner. Es reicht zu einem Sieg im 5. Satz. Harry unterstrich seine gute Form mit einem 3:0 gegen Filter. Menß zeigte sich in eindeutig aufsteigender Form, unterlag aber Jugendspieler Stolk. Insgesamt ein verdienter Arbeitssieg für das TEAM Langreder!  Punkte durch: Doppel (2), Phil Fiedler (2), Fabian Path (1), Danny Pieper (2), Udo Zlobinski (1), Harald Fiedler (1).

 

Gegen Gümmer sollte innerhalb einer Woche der zweite Sieg folgen, wobei Menß duch Chris Gress ersetzt werden musste. Gümmer trat in Bestbesetzung (Nr.1 Gebhard spielt nicht mehr- dafür Thorsten Borges im Team) an.

Gümmer zeigte sich bei der Begrüßung in Kampflaune "Wir sind heiß und wollen was mitnehmen!". Na den Kampf nehmen wir gerne an....Segel hoch, Kanonenluken auf und volle Kraft voraus!

In einer gut gefüllten Halle mit etlichen Zuschauern (übrigens ALLE kontrolliert und mit komplettem Impfschutz!!) ging es in die Doppel.

Ziel war ein 2:1, das haben wir erreicht. Erneut zeigten sich Path/Fiedler P. und Pieper/Fiedler H. als ausgezeichnete Doppelspieler. Udo und Chris unterlagen Deines/Politz.

Zu den Paarkreuzen: Vorne unsere Spitzenspieler Phil und Fabi mit wirklich sehenswerten (es ging mehrmals ein "Raunen" durch die Halle!) Einzeln gegen Till Politz und Lohrke. Bilanz 4:0

Mitte: Danny 3:1 gegen von der Breli und Udo kämpft Talent Andreas Deines nieder (3:1). Man merkte Udo an, der Körper machte besser mit!

Unten: Harry mit minimalistischer Leistung, aber einem Sieg gegen Borges. Chris hatte es gegen Routinier "Papa" Politz zu schwer und gab das Spiel ab.

Da waren die Fronten zwischen Langreder und Gümmer schnell geklärt und Gümmer hisste die weiße Fahne. Nach dem Spiel wurde sich mit Kaltgetränken und Fischbrötchen von Udo (die waren sowas von lecker!) über verschiedenste Themen ausgetauscht. Gümmer hat schon ein sympathisches Team und Langreder zeigte sich als guter Gastgeber...vor allem durch Udo`s leckere Fischspezialitäten!

Punkte durch: Doppel (2), Phil Fiedler (2), Fabian Path (2), Danny Pieper (1), Udo Zlobinski (1), Harald Fiedler (1). Tabelle/Bilanzen

 

Am 25.09. gehr es weiter gegen und in Uchte. Das wird sicherlich ein anderes Kaliber werden und in Uchte sehen eigentlich alle Mannschaften schlecht aus. Egal...der Kurs ist gesetzt!

07.09.2021

 

8. Deister Cup gelauncht

10 Klassen für Damen/Jugend/Herren gemischt

 

Wir probieren es mal wieder! Nachdem der 7. Deister-Cup, wie auch alle anderen Hallenaktivitäten gestoppt wurden, ist der 8. Teil unserer Erfolgsstory vom Verband genehmigt worden.

Natürlich haben wir das Turnier den Gegebenheiten der Pandemie angepasst und von den ehemals 22  Startklassen, die sich auf Senioren, Jugend, Damen, Herren verteilt hatten, auf insgesamt nur noch 10 zusammengestrichen. Die Turnierklassen sind dafür für alle (Jugend/Damen/Herren) gemischt offen.

TT-Spieler.innen kennen das eh aus der normalen Saison, wo das 12 jährige Mädchen gegen den 68 jährigen Herren spielen muss- also eigentlich nichts Neues.

Ein Start ist dabei NUR (!) für Spieler.innen möglich wenn ein Nachweis über den 3G Status vorgezeigt werden kann. Das werden wir knallhart zum Schutz aller so umsetzen!

Dadurch dass nur noch jeweils 1 Konkurrenz in Halle 1 und eine Konkurrenz in Halle 2 stattfinden wird, sollte eine Vermischung von zu vielen Spieler.innen vermieden werden. Wie gesagt, eine Vermischung ist nicht verboten, aber wir werden alles unternehmen um die Spielklassen "unter sich" spielen zu lassen. Zwischen der "Vormittags-" und "Nachmittagsschicht" sollte sich eine Lücke von mehr als einer Stunde auftun um eine gute Belüftung zu gewährleisten.

Nichtsdestotrotz laden wir alle interessierten aus dem Bundesgebiet zu einem schönen, gut organisierten und zeitlich überschaubarem Turnier ein. Für den einzelnen Teilnehmer.in wird sich nicht viel ändern.

 

Anmeldung hier bei click tt

 

Uns ist der Schutz vor dem Virus wichtig, deshalb werden wir ein scharfes Auge auf den 3G Status haben und alles unter der Premisse betrachten: Nicht die Anzahl der Teilnehmer ist wichtig, sondern dass alle Gesund bleiben!

 

Tischtennis in Langreder- gemeinsam mit 3G gegen das Virus!

Die "Achte" siegte gegen Linderte III mit 7:0.

04.09.2021

 

Die ersten Spiele sind durch

Jugend III vs. Bennigsen V 7:0

Jugend III vs. Jugend IV 7:1

Ingeln-Oesselse II vs. Langreder VIII 7:4

Langreder VIII vs. Linderte III 7:0

 

Die Saison ist grade 4 Tage alt und schon gab es 4 Spiele von Langreder Mannschaften. Und das alles MIT Doppel und 3G Kontrolle.

 

Bereits am 31.08. legte die 3. Jugend mit Betreuer Claudius Remmers gegen Bennigsen V los. Dabei überrollten Lennart, Wanja, Yonten und Matti die Bennigser Jugend...äh Mädchenmannschaft (? 3 Mädchen 1 Junge) regelrecht und siegten problemlos 7:0 (21:1 Sätze).

Punkte durch: Doppel (2), Lennart Fritz (2), Wanja Fondis (1), Yonten Körner (1), Matti Mentzing (1). Tabelle/Bilanzen 3.Jugend

 

Am Freitag dann der "Kampf" 3. Jugend vs. 4. Jugend. Die 3. musste kurzfristig auf Lennart und Yonten verzichten- Vincent Freese und Emilio Bauleas rückten ins Team auf. Die 4. Jugend mit Betreuer Jan Michaelis stellte Tim, Fabio, Lisa und Aaron dagegen.

Viele spielten ihr ersten Spiel und so war das Doppelspiel noch etwas holprig. Lisa Wallenborn konnte immerhin für die 4. Jugend einen Ehrenpunkt erspielen.

Punkte durch: Wanja Fondis (2), Matti Menzing (2), Vincent Freese (1). Für die 4. Jugend: Lisa Wallenborn (1).

Tabelle/Bilanzen 4. Jugend

 

Bei der Herren hatte die 8. Mannschaft zwei Spiele. Im kurzfristig angesetzen Spiel gegen Ingeln-Oesselse konnte Auswärts nur mit 3 Spielern angetreten werden. Tuan, Markus und Holger hielten stark dagegen und trotz Minderzahl war fast noch 1 Punkt drin gewesen. So ging das Spiel an die Heimmannschaft,

Punkte durch: Doppel (1), Tuan Duong (2), Holger Pohland (1).

 

Am Samstag folgte das erste Heimspiel. Diesmal in kompletter Aufstellung mit Tuan, Markus, Manfred und Nadine. Gegen Linderte III legte das Team von Kapitän Kraschitzer los wie die Feuerwehr und lies den Gästen kaum eine Chance. Den Siegpunkt holte Tuan Duong in einem schönen Spiel gegen einen Noppen+Anti Spieler. Damit holte Tuan in 48 Stunden 4 Einzelsiege und 2 Doppel. Nichts geht grade für Jugendspieler über Wettkampftraining- ausser noch mehr Wettkampftraining! ;)

Punkte durch: Doppel (2), Tuan Duong (2), Markus Kraschitzer (1), Manfred Kutze (1), Nadine Kurtze (1). Tabelle/Bilanzen 8. Herren

 

Am Sonntag folgt der Saisonstart der 1. Mannschaft im Heimspiel gegen Hannover 96. Beginn ist 13 Uhr. Eine Übertragung bei twitch.tv ist geplant.

Peter Böhm (links) testete gleich mal die spielerischen Fähigkeiten von Dieter Hartmann (rechts).

29.08.2021

 

Ein neues aber bekanntes gesicht

Dieter Hartmann verstärkt die 3. Herren entscheidend

 

Dieter Hartmann aus Gehrden ist allen im Bereich Kreisliga/ 1. Kreisklasse gut bekannt. Jahrelang organisierte und leitete er die Geschicke des SV Gehrden. Nun aber, nach einer Pause von fast zwei Jahren, möchte Dieter sein Glück bei uns suchen. Die Entwicklung seiner alten Wirkungsstätte ergaben sich nicht so, wie er es sich für den Verein erhoffte.

Unsere "Dritte" um Spitzenspieler Peter Böhm wird es freuen. In der Kreisliga sind spielstarke und trainingsfleissige Spieler immer gerne gesehen. Mit Hartmann, der ab November ins Punktspielgeschehen eingreiffen wird, ergeben sich neue Perspektiven und Aussichten. Eine echte Verstärkung für uns!

 

Herzlich willkommen bei den Piraten und viel Ballglück!

Endlich wieder Punktspiele mit Doppeln!

28.08.2021

 

Jetzt ist es endlich klar

Saison startet pünktlich und mit Doppeln!

 

Nach dem erlassen der neuen Corona Landesverordnung zieht auch der TTV Niedersachsen nach.

In der Saison ab dem 01.09. werden Spiele mit Doppeln und im "Normalmodus" durchgeführt. Der TTVN setzt lediglich die Landesverordnung um und legt eine Impfpasskontrolle vor Punktspielen verbindlich fest. Eine gute Lösung, denn so wird bei allen Teilnehmenden eine Ansteckung (nahezu) ausgeschlossen. Diese 3G-Kontrolle haben wir bereits beim Training am Freitag durchgeführt und erfreulicherweise hatten von 32 Teilnehmern 30 einen kompletten Impfschutz. Zwei ungeimpfte konnten einen Test vorlegen.

 

Zur Kontrolle des 3G Status muss man bei Punktspielen folgendes beachten:

Der Heimverein prüft den Impfstatus der Gäste: geimpft, genesen oder getestet. Beim Test geht auch ein Selbsttest in der Halle. Also im Beisein des Mannschaftsführers der Heimmannschaft. Die Selbstteste müssen dabei NICHT in der Halle bereitgehalten werden, sondern ggf. von den Gästen mitgebracht werden.

 

KEINER DARF AM PUNKTSPIEL TEILNEHMEN OHNE 3G ZU ERFÜLLEN!

Weitere Details können in der kompletten Übersicht angesehen werden (Homepage unten links).

25.08.2021

 

Ab sofort ist 3G verbindlich

Neue Corona Landesverordnung

 

Die Landesregierung hat eine neue Coroaverordnung erlassen. Durch den Inzidenzwert von über 50 müssen wir in den Sporthallen folgendes beachten:

 

Zutritt NUR noch mit

- Nachweis über vollständigen Corona Impfschutz

- Nachweis über eine überstandene Corona Infektion

- Nachweis über einen negativen Corona Test.

 

Diese Auflagen werden ab Freitag beim Training kontrolliert.

Wer KEINEN Nachweis vorzeigen kann, kann leider NICHT trainieren!!

Lisa Wallenborn gelang in 6 Stunden eine Bilanz von 8:4 Spielen.

18.08.2021

 

Kids-Race am 14.08. gut gelaufen

Lisa Wallenborn überrascht in zwei Klassen

 

Im Zuge des "Sommerlochs" und dem Wiedereinstieg in den Wettkampfmodus haben wir ja bereits über den Sommer Team-Cup und TTVN Race jeweils für Erwachsene berichtet.

Auch für die Jugend wollten wir etwas anbieten. Und so kamen wir auf das neue Format des Kids-Race. Hier kann in 4 verschiedenen Leistungsklassen (900, 1000, 1100 und 1600) getartet werden. Die Anmeldezahl liegt jeweils bei maximal 16 Teilnehmer.innen je Klasse die in 6 Runden nach dem Schweitzer System gegeneinander antreten.

Am 14.08. war es dann so weit und Anke, Harry mit Unterstützung von Sven Rusch als Betreuer, setzen das Turnierformat um.

Niclas Wächter und Tuan Duong starteten in der Klasse bis 1600 TTR. Die Spreizung in dieser Klasse lag zwischen 1018 und 1433 TTR Punkten. Tuan schaffte einen 8. Platz (3:3 Spiele). Niclas lag auf dem 12. Platz (3:3 Spiele).

Lisa Wallenborn begann in der Klasse bis 900 TTR und überraschte durch eine fast makellose Bilanz von 5:1 Spielen. Nur gegen Hrasniq aus Bennigsen gab es eine Niederlage im 5. Satz. Auch Nils Köhler war am Start und versuchte mit seinem Blockspiel die Spiele umzureissen. Das gelang noch nicht so, aber das Training im Wettkampfmodus war für die Saison sicherlich hilfreich.

Nach 3 Stunden war diese Konkurrenz gespielt und Lisa entschied sich noch eine Klasse höher, bis 1000 TTR zu spielen. Auch hier gelang ihr mit 3:3 Spielen eine absolut tolle Leistung. Glückwunsch Lisa!

Als Belohnung für ihre Leistung gab es einen kostenlosen Startplatz beim jetzt grade in unserer Halle laufenden TMS Tischtennis-Lehrgang.

16.08.2021

 

Die Recken zu gast bei den Piraten

Trainer Prokop setzt sich im Finale gegen Martin Hanne durch

 

Die Handballer des Bundesligisten Recken Hannover-Burgdorf bei uns in der TT-Halle? Was ist da passiert? Eigentlich eine ganz einfache Geschichte! Die Recken waren im Sporthotel Fuchsbachtal im Trainingslager und der Trainer Christian Prokop wollte am letzten Abend etwas anderes machen als sonst. Und so kam er auf ein Tischtennisturnier.

Eine erste Anfrage beim TSV B. ergab nichts da dort nur 4 Tische gleichzeitig gestellt werden konnten. So kam man auf uns und unsere Möglichkeiten. Nach einem Vorgespräch mit der Geschäftsstelle gab es ein Telefongespräch zwischen Prokop (immerhin der ehem. Bundestrainer) und Harald Fiedler. Der Trainer des Bundesligisten hatte dabei klare Vorstellungen: 10 Tische, je Spiel 6 Min, doppeltes Ko-System, kurze Begrüßung, zügig anfangen zu spielen, wenn es geht ohne Zuschauer (nur Thomas Müller mogelte sich doch auf die Tribüne) und Presse.

 

Am Freitag war es dann so weit und das Team um Nationalspieler Fabian Böhm war pünktlich um 19:15 Uhr in der Halle, die von Robert, Ron, Phil, Caro und Harry vorbereitet war.

Die "Maschinen" betraten die Halle. Alle gefühlt 1,90 groß und 100 kg schwer! Nach der gewünscht kurzen Begrüßung ging es "straff" in das Turnier. Die Handballer überzeugten dabei nicht nur durch gutes Ballgefühl mit den kleinen Schlägern, sondern auch absolut nettes und freundliches Auftreten gegenüber allen Beteiligten unserer Sparte. Auch der Trainer und sein Betreuerstab waren sehr höflich und freundlich und so konnte sich Handballerin Caro (Frau von Christian Gress) über einige Selfis mit Trainer und Spielern freuen.

 

Nach gut 90 Minuten kam es zum Endspiel zwischen Christian Prokop und Martin Hanne. Ein Endspieltisch wurde vorbereitet und Ron durfte zählen. Prokop hatte natürlich vorher seinen Gegner analysiert und holte sich Tipps ein "Wie kann ich die Aufschläge von Martin annehmen?" Phil: "Da wo er den Schläger herholt musst du hinspielen!".

Das Team feuerte im folgenden Spiel aber eher den Mannschaftskameraden an. ;) Am Ende siegte Prokop in einem ansehnlichen Spiel im Entscheidungssatz in der Verlängerung.

 

Bei der anschließenden Siegerehrung gab es kleine Präsente für die angehenden Tischtennisspieler, die von Harry nach Ende ihrer Karriere als Spieler bei den Piraten eingeladen wurden.

 

Christian Prokop bedankte sich herzlich für die tolle Ausrichtung, die Preise und lud ein, ein Handballspiel als Gäste der Recken anzuschauen.

 

Uns vom Ausrichterteam überraschte vor allem das Verhalten aller Recken. Immer freundlich, höflich und nirgends ein Anschein von Überheblichkeit. Ein toller Abend für beide Seiten!

11.08.2021

 

Auch Oberliga kann Langreder nicht stoppen

Gümmer I - Familie F aus K 2:4

 

Im letzten Spiel des STC des Teams "Familie F aus K" mit Anke Fiedler, Phil Fiedler und Harry Fiedler, konnte sich das Piratenteam relativ entspannt gegen die Mannschaft "Gümmer I" mit den Oberligaspielerinnen Annina Heyde, Svenja Kruse und Silke Lohrke durchsetzen.

In einer sehr angenehmen und freundschaftlichen Atmosphäre gab es trotz des großen TTR Unterschieds von 200 Punkten durchaus spannende Spiele. Die gute Technik der Damen aus Gümmer setzte sich in Einzelschlägen durch und Phil und Harry mussten aufpassen, nicht ein Spiel abzugeben. Aber wenn es eng wurde, konnten noch "Reserven" abgerufen und so setzten sich die Favoriten aus Langreder durch. Da beide Teams den STC als besseres Training sehen, spielte man auch noch die fehlenden Spiele "Jeder gegen Jeden" aus.

Einen sehr guten Tag erwischte auch Anke, die durchaus mithalten konnte und gegen Silke Lohrke erst im 5. Satz verlor.

Durch das zurückziehen der Mannschaft aus Celle/Badenstedt (ThoMaTe) steht Familie F vorzeitig als Gruppensieger fest.

16 Teilnehmer aus ganz Norddeutschland spielten 6 Runden aus.

05.08.2021

 

TTVN Race beim TSV Langreder

Alf Behnsen mit guter Bilanz dabei

 

Die Tischtennes Races sind zur Zeit ziemlich angesagt und so haben wir dieses Format natürlich auch getestet. An zwei Terminen boten wir die Teilnahme für je maximal 16 Starter an.

Der Termin 1 war schnell ausgebucht und auch eine Warteliste war vorhanden. Alles sah gut aus. Zwei Tage vor Beginn des Turniers sprangen etliche angemeldete Spieler ab und der Termin musste abgesagt werden. Parallel hatten wohl andere Vereine ein atraktiveres Feld zu bieten. Man muss sagen...eine Unart sich bei mehreren Races gleichzeitig anzumelden und kurzfristig zu entscheiden wo man starten möchte!

Beim Termin 2 sah es von den Anmeldungen ähnlich aus. Feld ausgebucht und einer auf Warteliste. Nur diesen Abend gab es kein weiteres Turnier und so kamen die Gäste komplett an den Start. Darunter auch Alf Behnsen, der am Ende mit 4:2 gewonnenen Spielen ein gutes Turnier spielte.

Grundsätzlich ist der Ablauf und "Stressfaktor" für solch ein 3h-Event begrenzt. Probleme bekommen wir nur durch die begrenzten Hallenzeiten. Während der Saison ist unsere Halle durch Tischtennis Training und Punktspiele nahezu ausgebucht.

Ein Dank geht noch an Udo Zlobinski, der bei der Durchführung unterstützte. Udo ist ja ein erfahrener Race Spieler mit über 100 Starts. Das hat es uns einfach gemacht das Format umzusetzen.

 

Am 14.08. gibt es eine weitere Prämiere mit einem Kids-Race. Ein ähnliches Turnier wie bei den Erwachsenen, nur jeweils begrenzt durch TTR-Werte. Wir werden sehen was dort passieren wird!

Julia Pohland gewann furios im 5. Satz 25:23. Die Halle tobte!

01.08.2021

 

2. Spieltag des Dreamteam Langreder beim Sommer-Cup

 

Für den 31.07. wurde in unserer Gruppe eigentlich ein Spieltag in Minden mit 4 Mannschaften festgelegt. Da die Gastgeber aber kurzfristig absagten, wurde der Spieltag in den Spalterhals verlegt. Da auch Familie F. aus K. und die Ahnungslosen zeitlich ein Spiel hatten, war mal wieder richtig was los in der Halle. Die Schmetterlinge aus Petershagen punktetechnisch die beste Mannschaft (1470, 1375, 1145) in unserer Gruppe machte uns schon beim Einspielen etwas Angst und Bange.

Das Dreamteam diesmal in der Aufstellung: Julia, Bernd und Barbara. Gleich das erste Spiel entwickelte sich zu einem Krimi, den Julia nach 0:2 Satzrückstand, dann im 5. Satz mit 25:23 (!!!) für sich entscheiden konnte. Großes Kino von Julia und verdienter Beifall von allen Zuschauern für sie, aber auch für den MF Jannik aus Petershagen.

Bernd hatte gegen den an 1 gesetzten Buballa nicht wirklich eine Chance, aber bei 400 TTR Punkten mehr, war das auch nicht zu erwarten. Im dritten Spiel zitterte sich Barbara irgendwie in den 5. Auch hier hatte das Dreamteam das nötige Glück und gingen mit 2:1 in Führung. Julia startete wieder mit 0:2 Satzrückstand, um dann im 5. den Sack zuzumachen. Nervenstärke pur. Wahnsinn. Gegen Jannik konnte Barbara, mal wieder mit Netz- und Kantenbällen, die ersten beide Sätze zwar knapp gewinnen, aber die folgenden Sätze holte sich der MF aus Petershagen verdient zum 3:2. Den letzten Punkt sicherte sich Petershagen im Spiel gegen Bernd. Somit mal wieder ein 3:3 Unentschieden für das Dreamteam.

Anschließend spielte noch der TSV Goltern gegen die Schmetterlinge aus Petershagen. Das Spiel endete 6:0 für die Schmetterlinge. (von B.M.)

Endstand 3:3. Julia Pohland (2), Barbara Miska (1).

 

Auf der anderen Hallenseite gab es 2 Spiele im STC der "offenen Klasse"

Spiel 1 war Familie "F aus K" mit einem ungefährdeten 4:2 Sieg gegen TTC Helga, die ohne Spitzenspieler Fabricius auskommen mussten. Phil+ Harry Fiedler entschieden das Match, gegen die aus der Bezirksliga und 1.Bk spielenden Gäste, schnell für Langreder. Anke Fiedler genoss die Stimmung mit ihren Männern im Team spielen zu können.

Endstand 4:2. Phil Fiedler (2), Harald Fiedler (2).

 

Spiel 2 spielten "Die Ahnungslosen" gegen Helga aus. Langreder ohne den erkrankten Malte Dobelmann, dafür mit "Wiedererinsteiger" Arne Leenders. Das Team von Lennart Feige, welches noch durch Fabian Baier komplettiert wurde, unterlag mit 1:5. Nur Arne honnte gegen Helldobler (1653 TTR) gewinnen. Viele andere Spiele gingen im 5. Satz an die angenehmen Gäste.

Endstand 1:5. Arne Leenders (1).

 

Beide Spiele detr "offenen Klasse" wurden auf twitch.tv übertragen. Diesmal mit viel besserer Qualität! ;) Die Aufzeichnung kann man sich noch einige Tage anschauen.

 

Tabelle Sommer Team-Cup

28.07.2021

 

STC Gruppe abgeschlossen

Platz 2 und 4 für unsere Piratenschiffe

 

Mit dem letzten Pflichtspiel von "TSV Goltern 2" vs. "Teamgeist" (Endstand 3:3) endet für zwei Langreder Teams der Sommer Team-Cup durchaus erfolgreich.

Auf Platz 4 das Team von Peter Wallenborn mit immerhin 2 Unentschieden und 2 Niederlagen. Die Einzelbilanzen sehen wie folgt aus:

Tuan Ming Duong 4:2

Huan Van Duong 4:4

Peter Wallenborn 1:3

Thomas Müller 0:4

Ganz klar haben die Duong`s das Team gerockt.

 

Beim Team "TSV Langreder" von Robert Straub endet die Rally auf Platz zwei hinter dem Kreisliga "Team-Strücken" sehr erfolgreich. Die Einzelbilanzen:

Manfred Wilke 2:2

Roland Rottwilm 0:0

Robert Straub 5:3

Hannes Rottwilm 4:2

Eine eher geschlossene Mannschaftsleistung, wobei die Jugend mit Hannes, genau so wie bei "Teamgeist" durch Tuan entscheidend am guten Abschneiden beider Mannschaften beigetragen haben!

 

Am 31.07. ab 14 Uhr geht es in einer anderen Gruppe weiter mit zwei Spielen in der offenen Klasse gegen den TTC Helga und einem Spiel des "Dreamteams". Twitch.tv wird erneut online gehen. (Nächster Test der Internet Verbindung!).

 

Tischtennis in Langreder- bei uns geht immer was!

25.07.2021

 

Mal was neues-

ein TTVN RACE

Termin 1 am 28.07. ausgebucht

Termin 2 am 04.08. mit 2 freien Plätzen

 

Ein TTVN Race haben wir noch nie ausgerichtet. Aber das Wort "NIE" ist für Langreder immer Ansporn das auch mal auszuprobieren.

Und so starten wir am Mittwoch den 28.07. an 8 Tischen und mit insgesamt 16 Teilnehmern. Weitere stehen auf der Warteliste!. Übrigens der Mittwoch der nächsten Woche kann von unserer neuen Volleyball Sparte genutzt/übernommen werden.

Eine Woche später, am Dienstag 04.08. gibt es die nächste Auflage. Hier sind noch zwei Plätze buchbar. Die Teilnehmer sind übrigens online einsehbar. Hier geht es zum Race!

 

Was ist eigentlich so ein Race? Es können maximal 16 Teilnehmer an 8 Tischen im "Schweitzer" System gegeneinander antreten. Jeder hat garantiert 6 Spiele. Also eine absolut kalkulierbare Veranstaltung. Dabei kann sich jeder anmelden. Eine bestimmte TTR Punktzahl muss man dafür nicht haben.

 

Wenn sich die Ausrichtung als machbar erweist gibt es weitere Races bei uns. Aber das entscheiden wir später.

23.07.2021

 

Mannschaftsfahrt der 1.+2. Herren

"The sixth sense" - Malte Dobelmann überzeugt mit Durchhaltevermögen

 

Die jährliche Teamfahrt der 1.+2. Herren führte erneut in den Center Park Bispingen. Organisator Gress hatte wie zu erwarten war auf der Klaviatur der Wohlfühlfaktoren gespielt und so gab es ausreichend an Kaltgetränken jeglicher Art und heissem vom Grill.

Dazu war die Stimmung mehr als gut, was nicht nur an Kannone Fabi Path lag, sondern erstmals auch an Malte Dobelmann. Allen Warnungen von ehemaligen Teilnehmern sich dieser Herausforderung der Mannschaftsfahrt vorsichtig und behutsam zu stellen schlug er in den Wind und erschien mit Handtäschchen und weniger als dem Nötigsten zur Langreder Reifeprüfung.

Und man muss gestehen, so einige der "Alt-Meister" rieben sich verwundert die Augen welche Schlagzahl von der neuen Nr. 1 der 2. Herren ausging. Bereits am ersten Abend gab es die ersten Verluste auf Seiten der 1. Herren! Was Malte anbelangt muss bescheinigen...Prüfung mit 1 + *** bestanden. ;)

Neben den kleinen Spielchen im und am Haus ging dieses Jahr auch endlich wieder mehr. Sämtliche Aktivitäten waren geöffnet und so ging es vom Spaßbad direkt zum Laser-tec und nach einer kleinen Stärkung zum Bowling. Am nächsten Morgen, nach einer sehr kurzen Nacht, folgte Bogenschießen und erneut eine Abkühlung im Wasserpark.

Insgesamt erneut eine schöne (aber auch anstrengende) Veranstaltung die im nächsten Jahr in die 7. Auflage gehen wird. Einfach kann jeder, aber wir quälen uns gerne für den Erfolg. Na sicher...!

15.07.2021

 

Auch Mannschaft "Teamgeist" und "TSV Langreder" starten in den STC

Hannes und Tuan erhalten ihre "Erwachsenen-Reife"

 

Am Sonntag und Dienstag starteten im STC (Sommer Team-Cup) die Mannschaften von Manfred, Robert, Hannes, Roland, (Team Langreder) und Peter, Huan, Tuan, Thomas (Teamgeist).

 

Am Sonntag ging es für "TSV Langreder mit Robert und Hannes (Roland noch verletzt u. Manfred konnte nicht) + Tuan (ohne Spielberechtigung aber als Trainingspartner gegen eine Mannschaft aus Ahnsen und Goltern. Robert überzeugte mit einer super Leistung und 2 Siegen gegen Spieler aus der Kreisliga. Hannes steuerte überzeugend einen Sieg bei. Tuans Sieg zählte natürlich nicht, so dass das Spiel 3:3 ausging.

Im Spiel gegen die 1. Kreisklassenmannschaft aus Goltern setzte es eine klare Packung für die Gäste. Mit 4:2 (2 geschenkte Siege) wurden die Gegner abgefertigt. Tuan blieb ungeschlagen und Hannes lediglich mit einer Niederlage. Klasse!

 

Am Dienstag kam es gleich zum Duell der beiden Langreder Teams. Diesmal mit Tuan auf der Seite von "Teamgeist". Und Tuan überzeugte erneut mit zwei Siegen gegen Manfred und auch Robert. Für TSV Langreder gewann Hannes gegen Peter und Huan. Als Robert gegen Huan gewann und Manfred gegen Peter war das Spiel 4:2 für TSV Langreder entschieden.

 

Gegen "Team-Strücken" aus Obernkirchen (Kreisliga) gab es leider zwei NIederlagen. Nur Huan und Hannes+Manfred konnten dagegen halten. Ein verdienter Tagessieg für die Obernkirchener!

 

Hervor getan haben sich an diesen 2 Spieltagen auf jeden Fall Robert, der seinen Anspruch auf eine höhere Spielklasse untermauerte und die zwei Youngster mit fast nur Siegen und einem TTR Regen (Tuan +41 und Hannes +64!). Das hat sich für alle gelohnt.

Das Spiel von "Familie F aus K" lief besser als der Stream auf twitch.tv

11.07.2021

 

Zwei Teams in der offenen Klasse ins Turnier gestartet

Familie F aus K setzt sich an die Tabellenspitze

 

Am Samstag ging es endlich auch für "Die Ahnungslosen" mit Malte Dobelmann, Lennart Feige und Fabian Baier und "Familie F aus K" mit Anke Fiedler, Phil Fiedler, Harald Fiedler gegen die 1. Vertreteung aus Helga, die "Allstars" mit Butrint Kera, Julius Sudmann und Vera Butrint. Immerhin die Nr1+2 in der Bezirksligamannschaft von Helga Hannover. Das alles bei twitch.tv gestreamt- mit, das muss man sagen eher ruckeliger Qualität. Daran müssen wir noch arbeiten...aber zu den Spielen:

 

Im Spiel Nr 1 konnten sich Fiedler`s gegen Feige`s Truppe mit 4:2 durchsetzen. Phil war hier in seinen Spielen gegen Lennart und Fabi eher unterfordert. Harry musste nur im ersten Match gegen Fabi Baier zittern, aber es reichte noch. Für Team-Mutter Anke war es eher der Kampf Davidine gegen Goliath. Aber auch hier gab es den einen oder anderen knapperen Satz.

 

Spiel 2 war "Ahnungslos" gegen "Allstars". Ein Sieg für die Gäste mit Endstand 5:1. Nur Malte konnte den Helga "Einser" Butrint Kera (1754 TTR) schlagen.

 

Auch im Spiel 3 der "Familie F" gegen die "Allstars" setzten sich Phil (Sudmann und Butrint Kera) und Harry (Butrint Kera und Kera jr.) durch. Anke zeigte sich als gute Gastgeberin. Endstand 4:2

 

Damit liegt "Familie F aus K" auf Platz 1. Die "Ahnungslosen" warten noch auf den ersten Sieg. Der wird aber bestimmt noch kommen.

08.07.2021

 

Das Dreamteam eröffnet für den TSV Langreder den Sommer-Team-Cup – und das ohne Niederlage!

 

Am Samstag war es endlich soweit: im Schulzentrum flogen wieder die kleinen weißen Plastikbälle durch die Gegend und zu Beginn lag auch noch ein leckerer Duft von Kuchen und Kaffee in der Luft.

 

Das Dreamteam (Meldung: Barbara, Kerstin, Julia, Andreas und Bernd) hat zur TT-Challenge geladen und 3 der insgesamt 5 gegnerischen Mannschaften nahmen die Einladung unserer Mannschaftsführerin Barbara an.

Zu Besuch kamen aus dem weit entfernten Vlotho das Team „CVJM Wehrendorf 4000“, das Team „Impfzentrum Unterlübbe“ aus Hille und aus unmittelbarer Nachbarschaft das Team „TT Freunde Goltern“.

Aufgabe: jeder Spieler des 3er-Teams hat 2 Einzel zu bestreiten. Im besten Fall geht es 6:0 aus, im schlechtesten Fall 0:6. Keine Angst, es folgt kein Bericht über 18 Einzel unserer Mannschaft...

 

Spiel 1 gegen die TT-Freunde aus Goltern mit der ursprünglich vom TSV Kirchdorf stammenden Gastspielerin Laura Renz. So sieht man (oder Frau) sich wenigstens mal wieder ;-). Aufregung auf beiden Seiten der Mannschaften, schließlich sind wir das Adrenalin von Punktspielen gar nicht mehr gewohnt... Dementsprechend schleppend begann es auch und endete mit einem zufriedenstellenden 3:3. Auf beiden Seiten wäre wohl mehr drin gewesen – von daher durchaus ein gerechtes Ergebnis.

 

Spiel 2 gegen das Impfzentrum Unterlübbe – man lernt ja immer wieder dazu und staunt über Schläger, Material und noch vieles mehr. Unterlübbe staunte vor allen Dingen über die Wehrhaftigkeit von uns Damen. Das Spiel ihres Lebens bestritt Barbara gegen Gerd Vogelsang (1357) – sie gewann in 4 Sätzen mit Ballwechseln von einem anderen Stern. Kerstin stand auch hier wieder kurz vor einem Sieg, aber die Nerven wollten nicht so richtig mitmachen, schade. Auch hier endete es mit einem für uns unerwarteten 3:3.

 

Spiel 3 war gegen die Jugend der Mannschaft CVJM Wehrendorf 4000 – Kerstin hatte private Verpflichtungen und Andi kam nun zum Zug. Die Jungs hatten sich ein leichtes Spiel ausgemalt, aber nicht mit unserer Gegenwehr und teilweise deutlichen Überlegenheit gerechnet – im Gegenteil. Die Enttäuschung über 3 verlorene Einzel wurden von 2 der gegnerischen Spieler ziemlich lautstark und peinlich kommentiert. Technik ist halt doch nicht alles ;-)... Wer mitgerechnet hat, weiß: also auch dieses Spiel ging 3:3 aus.

Anm. d. Redaktion: Julia Pohland gewann alle (!!) sechs Einzel und sicherte so entscheidend die jeweiligen Unentschieden.

 

Was nehmen wir aus dem Spieltag mit? Es ist so schön, wieder zusammen zu spielen. Barbaras stundenlanger Einsatz um diesen Tag zu realisieren hat sich wirklich gelohnt – ganz klasse, wie du das organisiert hast, Barbara.

Wir sind ein tolles Team, das sich gegenseitig super unterstützt und in dem sich jeder gut und glücklich aufgehoben fühlt. Wir haben uns über Zuschauer gefreut – besonders über Anke, die uns so fest die Daumen drückte und sich als Zählerin engagierte. Und über Robert mit Familie und Bernd mit Tochter, Julias Eltern, unser Oberschiri Holger war unermüdlich im Einsatz (DANKE) und natürlich fehlte auch nicht unser Chef Harry.

 

Wir wünschen allen anderen Teams vom TSV Langreder auch viel Spaß und Erfolg (und Glück) bei ihren Matches. von JP

 

Am 31.07. geht für uns auswärts in Petershagen weiter, wir freuen uns schon.

07.07.2021

 

Die "Vierte"- eine unterschätzte Größe?!

Sven Buck übernimmt die Kapitänsbinde von Chris Dyrla

 

So langsam kommen die ersten Mannschaftsaufstellungen in den einzelnen Staffeln zu Tage/ sind einsehbar. Zeit für eine kleine Einschätzung der jeweiligen Möglichkeiten.

Die Staffel (ja...Gruppe) 09 ist grundsätzlich eine "Deister-Staffel" und damit sind neben unserem Team auch Barsinghausen, Kirchdorf, Wennigsen, Goltern usw. am Start. Viele Alt-Stars, die zum Teil schon im Bezirk gespielt haben, werden aus der Nachbarschaft mit ihren Teams in unserer Halle aufschlagen und versuchen in die Kreisliga aufzusteigen.

Wennigsen II, Barsinghausen III und auch Gehrden wird unserem Team alles abverlangen. Viel wir davon abhängen ob Neu-Mannschaftsführer Sven Buck es schafft seine Truppe in bestmöglicher Aufstellung an die Tische zu bringen. Gelingt dies ist durchaus ein Mittelfeldplatz drin- gelingt es nicht, oder ist es nicht gewollt, wird es eher ein Abstiegskampf werden wo Neuling Goltern und ggf. Egestorf II hinter uns bleiben könnten. Das Gute: es gibt in dieser 8er Gruppe keinen Absteiger. Der Klassenerhalt ist also bereits jetzt gesichert!

 

Einschätzung: Platz 5  Ordner 4.Herren

Der "Königstransfer" Phil Fiedler wird mit Fabian Path die 1. Herren in der BOL anführen.

01.07.2021

 

2,5 Neuzugänge für die piraten

Zwei 1800er in der 1.Herren

 

Am 01.07. beginnen sich Zu- und Abgänge in der Tischtennis Übersicht von mytischtennis auszuwirken, denn ab dem Datum beginnt die Spielberechtigung für den neuen Verein.

 

Und hier haben wir das große Glück uns über 2,5 Zugänge freuen zu können!

Der "halbe" Neuzugang war eigentlich gar nicht weg: Gerald Redweykies zog es kurz zum TTC Viktoria Thönse, an seinen neuen Wohnort. Er wurde dort in einem absolut intakten Verein herzlich empfangen und der Wechsel sollte so vollzogen werden.

Doch manchmal geht alles ganz schnell...Umzug zurück nach Basche...Wechsel nach Thönse rückgängig gemacht. Der Vorsitzende des TTC Viktoria Thönse Manfred Kietzmann hatte sofort Verständnis und gab Geralds bitten zur Rückabwicklung des Transfers seinen "Segen". Von Thönse ein sehr faires und sportliches Verhalten! Gerry wird in seiner alten Truppe, der 3. Herren in der Kreisliga an den Tisch gehen.

 

Ein weiterer Zugang hatte einen kürzeren Weg hinter sich. Vom TSV Egestorf wechselte Malte Dobelmann auf des Piratenschiff. Das Training, was wir auch unter Corona Bedingungen im Langreder Sportheim durchführern konnten, hatte ihn überzeugt.  Malte wird vorerst in der 2. Herren in der Bezirksklasse aufgestellt und möchte sich perspektivisch in die 1. Herren und in die Bezirksoberliga spielen. Dobelmann: "Langreder bietet am Deister einfach die besten Möglichkeiten sich zu entwickeln". Das war wohl der Grund warum er um den Wechsel zum TSV L. gebeten hat.

 

Der 3. Zugang ist ebenfalls ein Bekannter und kennt die Gegebenheiten vor Ort im Verein mehr als gut. Phil Fiedler, der ansonsten bereits seit Jahren im Langreder Nachwuchsbereich arbeitete, wird in der neuen Saison in der 1. Herren eingesetzt. Da gab es auch keine zwei Meinungen, denn Phil ist mit 1836 TTR Punkten (vor Fabian Path mit 1803 TTR Punkten) der absolute Spitzenspieler, dazu noch bei der Jugend und im Erwachsenenbereich sehr beliebt. Eine sportliche wie menschliche Verstärkung, die für einen "Dorfverein" wie Langreder nur alle Jubeljahre vorkommt. Zu seinem Wechsel sagte er mit seinem bekannt trockenen Humor und etwas schmunzelnd: "Ich möchte noch mal Landesliga spielen."

Der Mannschaftsführer der 1. Herren Danny Pieper war sichtlich beeindruckt als er vom Wechsel hörte: "Ein Spieler wie Phil bei uns im Verein ist schon ne Ansage!"

 

Landesliga in Langreder? Wobei...Ziele muss man sich setzen! Warum nicht!

 

(Gerry) - Malte - Phil, herzlich willkommen im TEAM Langreder!

 

TSV Langreder- Segel hoch...volle Fahrt voraus!

30.06.2021

 

1100 Mannschaften beim Sommer Team-Cup

 

Nun stehen endlich die Gruppen des STC (Sommer Team-Cup). Langreder geht mit insgesamt 5 Mannschaften in das Rennen.

Bei zwei Gruppen geht es bei internen Duellen zu

bestehen. In der offenen Klasse: Team "Ahnungslos und doch dabei" mit Malte Dobelmann, Lennart Feige, Arne Leenders, Fabi Baier, Wolfgang Nieschalk muss sich mit Team "Familie F aus K" und Phil Fiedler, Harry Fiedler, Anke Fiedler messen.

In der Klasse bis 4000 TTR Punkte Team "Langreder" mit Robert Straub, Roland Rottwilm, Hannes Rottwilm, Manfred Wilke bekommt es unter anderem mit Team "Teamgeist" und Peter Wallenborn, Thomas Müller, Tuan und Huan Duong zu tun.

Nur unser Team "Dreamteam" mit Barbara Miska, Julia Pohland, Kerstin Fehse, Bernd Norkus und Andreas Miska fighten ausschließlich gegen auswärtige Mannschaften.

 

Nun geht es an die Terminvergabe. Mannschaften und Gruppen des STC findet man hier!

21.06.2021

 

Sommer Team-Cup

Langreder geht mit bislang 4 Teams an den Start

 

Am 23.06. ist Anmeldeschluss für den Sommer Team-Cup. Dieser soll ja sowas wie ein Wiedereinstieg in den Tischtennis-Zirkus und Wettkampfbetrieb sein. Also eher ein Training unter Wettkampfbedingungen als ein wirklich ernstzunehmender Wettbewerb. Aber vermutlich zum jetzigen Zeitpunkt eine gute Idee um das Sommerloch etwas abzufedern.

Der TSV Langreder geht dabei mit zur Zeit vier Mannschaften in das Rennen um die Gruppensiege, denn es werden 6er Gruppen gebildet- ohne 2. Runde. Der Sieger davon hat eben gewonnen. Die geplante zweite Runde entfällt (da waren aber auch noch 4er Gruppen geplant gewesen).

 

Und das sind die Teams (die/der jeweils Erstgenannte ist Mannschaftsführer.in):

 

"DREAM TEAM" (bis 1500 TTR)

Barbara Miska, Andreas Miska, Bernd Norkus, Kerstin Fehse, Julia Pohland.

 

"TEAMGEIST" (bis 1500 TTR)

Peter Wallenborn, Thomas Müller, Adelheid Scholz, Huan Duong, Tuan Duong.

 

"TSV Langreder" (bis 1500 TTR)

Robert Straub, Roland Rottwilm, Hannes Rottwilm, Manfred Wilke.

 

"Familie F aus K" (offene Klasse)

Harald Fiedler, Anke Fiedler, Phil Fiedler. Mental-Coach: Ron Fiedler

 

Ab dem 01.07. geht es los. Wann und wer die Gruppen nach regionalen Gesichtspunkten auswählt, war nicht zu ergründen. Da müssen wir uns überraschen lassen...

14.06.2021

 

Mit 17 mannschaften in die neue Saison 2021/2022

5 Jugendmannschaften u erstmals 9. Herren

 

Nach der Vereinsmeldung vom 1.-10.6 wurden auf Bezirks- und Kreisebene die Gruppen für die neue Spielzeit aufgemacht. Für den TSV Langreder und Stadt Barsinghausen sieht das wie folgt aus:

 

Im Jugendbereich stellt sich unser Verein mit insgesamt 5 Teams auf. Eine Mädchenmannschaft in der Kreisliga und 4 Jugendmannschaften von Kreisliga bis 3. Kreisklasse. Die zwei Schüler 13 (Schüler B) Mannschaften können nicht mehr gemeldet werde, sondern gehen in der Jugend auf.

Unsere Nachbarn stellen folgende Jugendmannschaften: TSV Barsinghausen 2 Teams +1 SG mit Hemmingen-W., Egestorf 1 Mannschaft, Groß Munzel 1 Mannschaft. Kirchdorf und Goltern keine Jugend.

 

Die Damen spielen weiterhin in der Gruppe Bezirksliga 03. Dort mit (leider) nur noch 7 Gegnermannschaften. Unsere Damen II bleibt in der Kreisliga. Leider gibt es keine weiteren Damenmannschaften in Barsinghausen.

 

Im Herrenbereich sehen unsere Mannschaften wie folgt aus: Insgesamt 9 Herrenmannschaften werden in die neue Saison gehen. Diese verteilen sich auf nahezu alle regionalen Klassen von Bezirksoberliga, Bezirksklasse, Kreisliga, 1.-4. Kreisklasse. Damit stellen wir, wenn wir einen Blick auf die barsinghäuser Vereine werfen, mit Abstand die größte Bündelung an Spielern.

Der TSV B. hat 4 Herrenmannschaften gemeldet (1. Bezirk -3. Kreisklasse), Egestorf 2 Teams (2. Bezirk + 1. Kreisklasse), Groß Munzel 3 Mannschaften (Kreisliga - 3. Kreisklasse), Kirchdorf max. 2 Teams (2. Kreisklasse), Goltern 1 Mannschaft in der 2. Kreisklasse. Insgesamt eher "überschaubar".

 

Und bei den Senioren steht weiterhin mit den Senioren 50 in der Landesliga ein Projekt in den Startschuhen, was bereits in der letzten (abgebrochenen) Saison angegangen werden sollte.

 

Nachdem die Mannschaften gemeldet und in Spielklassen+Gruppen eingeteilt wurden, geht es jetzt an die Verteilung der Spieler auf die Mannschaften. Diese richtet sich wie immer an den Punkten im deutschen Tischtennis-Ranking aus (TTR) aus.

Die Besprechung für die Saison 2021/22 findet für die Herren am Freitag, den 18.06. in unserer Spielstätte Am Spalterhals statt. Für die Herren der 1.-3. Herren um 19:30 Uhr und für die Teams 4 - 9 um 20 Uhr. Alles räumlich "luftig" ausgelegt und mit Abstand. Bei der Jugend erstellt Jugendwart Rottwilm die Einteilung und gibt diese zeitnah an die Jugendlichen weiter. Die Damen haben sich bereits auf eine Einteilung auf die zwei Teams geeinigt.

 

Tischtennis in Langreder- läuft bei uns! 

Der Jugend machte der erste Trainingstag sichlich spaß.

08.06.2021

 

Wiedereinstieg geglückt

Jugendtraining wieder aufgenommen

 

Nach Monaten hat die (vor allem für die Jugend) TT- freien Zeit hat endlich ein Ende. Die Erwachsenen konnten ja bereits im Langreder Sportheim seit einigen Wochen in Kleinstgruppen trainieren- nur die Jugend musste pausieren. Die Auflagen waren einfach zu groß! Aber nun hat auch die Jugend den Weg zurück in unsere Halle in Barsinghausen gefunden.

Die ersten zwei Trainingseinheiten waren jedoch dem spielerischen Wiedereinstieg in den Sport überhaupt gewidmet. Die meisten Jugendlichen mussten nicht nur auf Tischtennis, sondern auf jeglichen Sport verzichten. So leitete Ron das Training in gewohnt souveräner Weise, beginnend mit Gruppenspielen ohne Schläger und später mit einfachen Übungen mit Schläger, an. Auch Jugendwart Roland Rottwilm war sichtlich erfreut solch eine große Anzahl an den Tischen zu sehen.

Nach 120 Minuten war der Spaß leider für den ersten Trainingstag vorbei und die Jugend machte Platz für die Erwachsenen.  So wird es die nächsten Monate weitergehen. Hoffentlich bleiben die Hallen auch in den Ferien geöffnet...

 

Tischtennis in Langreder- geht jetzt los!

02.05.2021

 

Sommer Team-Cup?

Kann das was werden?

 

Die letzte Saison wurde abgebrochen, die Hallen sind zu und die Inzidenzwerte sind noch hoch. Macht da das Gedankenspiel eines Sommer Team-Cup`s Sinn? Darüber kann man sich sicherlich streiten. Zum jetzigen Zeitpunkt, wo die Hallen noch zu sind, ist es sicherlich quatsch. Aber wenn uns diese Pandemie eines gelehrt hat, dann dass es manchmal sehr schnell gehen kann mit den Lageänderungen.

 

Schauern wir uns also die Modalitäten des Team-Cup`s mal an:

 

Die Anmeldung kann ab dem 17.05. erfolgen. Es werden jeweils 3er-Mannschaften (bis zu 6 Spieler.innen) gebildet- völlig losgelöst von Klassen oder Spielstärken. Also könnte bei uns jemand aus der 1. Herren mit jemanden aus der 8. Herren spielen. Geht alles. Die begrenzende Stärke finden wir aber in den TTR-Werten.

 

Es gibt zwei Leistungsklassen:

Leistungsklasse A) Gesamt-TTR: 4001 bis 5000, wobei der Q-TTR-Wert des besten Spielers einer Mannschaft nicht höher als 1900 sein darf.

Leistungsklasse B) Gesamt-TTR: 0 bis 4000, wobei der Q-TTR-Wert des besten Spielers einer Mannschaft nicht höher als 1500 sein darf.

 

Diese Teams spielen gegen jeweils 3 andere Mannschaften einer Gruppe. Die Plätze 1+2 spielen in einer 2. Runde gegen zwei andere Gruppensieger. Pl 3+4 ebenso gegen zwei Teams einer anderen Gruppe.

 

Spielbeginn soll ab Juni sein. Die Anmeldung erfolgt über mytischtennis.de, also nicht über den Verein!

 

Hier bitte geplante Mannschaften eintragen: Team Cup

16.02.2021

 

Erwachsene Saison abgebrochen -

Jugend und Senioren können noch hoffen

 

Nun ist es für den Erwachsenenbereich amtlich. Die Saison wird abgebrochen und annuliert, also keiner steigt ab oder auf. Neustart ab September 2021.

Bei den Jugendlichen gibt es wenigstens noch etwas Hoffnung, da ja meistens weniger Spiele ausgetragen werden müssten. Auch die Seniorenligen, wo auch Langreder die Senioren 50 Landesliga gemeldet hat, könnte ab Juni noch starten. Abwarten was noch geht.

Ziel muss es sein, erstmal wieder in den (Regel-) Trainingsbetrieb zu kommen. Das wird aber frühestens nach einer Inzidenz unter 35 in Betracht gezogen werden.

 

Alles Sch..., alles Mist! Hilft nichts!

21.01.2021

 

Nächster lockdown bremst spielbetrieb aus

 

Die Verlängerung des Teil-Lockdowns hat leider für den Freizeitsport weiterhin erhebliche Auswirkungen. Die Wiederaufnahme des (normalen) Trainings- und Spielbetriebs wurde erneut ausgesetzt.

Welche Gedanken sich hierbei der TTVN macht, kann unten nachgelesen werden. Da ja zur Zeit nicht wirklich was auf der Homepage passiert, habe ich mal den kompletten Infobrief eingestellt. Alles nicht sehr "berauschend" und es läuft auf einen Abbruch der Saison hinaus. : (

 

Wir machen notgedrungen mit dem abgespeckten und unter strengen Coronaauflagen stattfindeten Erwachsenentraining weiter. Dies ist über die Homepage/ Training zu reservieren. Natürlich können auch weiterhin freie Zeiten in der Woche zum Training genutzt werden. Wir haben ja das Glück nahezu an 7 Tagen die Woche zu trainieren. Dieses Glück haben wie gesagt die aller wenigsten Vereine!

Das Jugendtraining bleibt nach Entscheidung des Jugendwartes ausgesetzt.

 

Mit etwas Glück können wir vielleicht ab dem 14.02. wieder unsere Haupthalle nutzen und etwas mehr Training anbieten.

24.12.2020

 

Ho, Ho, Ho...

frohe Weihnachten für euch alle!

 

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Supportern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Allen viele Geschenke und vor allem Gesundheit, das wohl wichtigste Gut in diesen schweren Zeiten.

Wollen wir hoffen, uns alle im neuen Jahr in der Halle, beim Training und netten Gesprächen wieder zu sehen! Schöne Weihnachten und lasst die Maske oben....

#Deister #Barsinghausen #Tischtennis #Egestorf #Kirchdorf #Damen #Mädchen #Jugend #Herren #Langreder #Turnhalle #Sportverein #Piraten #Pirates Langreder #Turnier #Deister Cup #Deister-Cup #TSV Langreder #TSV Barsinghausen #TSV Egestorf #TSV Kirchdorf #Bezirksliga #Bezirksklasse #Kreisliga #Kreisklasse #sports #tischtennis in der nähe # tischtennis in barsinghausen # tt #tischtennis jugendtraining #barsinghausen stadtmeisterschaften #tischtennis turnier #anfängertraining in barsinghausen #Schüler B #Turnier # Tischtennis Barsinghausen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Harald Fiedler