Nächste Spiele:

   Wichtige termine:

 

06.06. Mannschaftssitzung

           Damen - Herren

19 Uhr Halle in Langreder

 

10.-12.08. TMS-Cup Seelze

(Tischtennisturnier!)

 

17.-19.08. Stadtmeisterschaft. Stadt Barsinghausen

Piraten-Info:

Neuzugang:Menß Hettergott

(19.05.)

 

Alfi on fire!

(09.05.)

 

Klassenerhalt gesichert!!

(06.05.)

 

Relegation!

(03.05.)

 

Rekordbeteiligung bei den Vereinsmeisterschaften!

(28.04.)

 

Party on!

(23.04.)

 

2. Damen besiegen Bennigsen!

(21.04.)

 

Relegation am 5.6.!

(20.04.)

 

Mädchen und Jungs!

(15.04.)

 

Damen beenden Saison!

(13.04.)

 

Hinten kackt die Ente!

(11.04.)

 

Langreder im Einsatz - 2

(09.04.)

 

Langreder im Einsatz - 1

(08.04.)

 

Ausblick Teil 2!

(04.04.)

 

Ausblick auf das Wochenende!

(03.04.)

 

Ordner Training, Hallen und Deister-Cup geändert!

(31.03.)

 

Traditionspokal!

(31.03.)

 

Verinsmeisterschaften am 27.04. ab 19 Uhr!

(27.03.)

:

Auslagenersatz.pdf
PDF-Dokument [94.0 KB]
Tischtennis in Langreder- da geht was!
          Tischtennis in Langreder- da geht was!

Knapper Pflichtsieg gegen Empelde! 9:5 Auswärts!

10.01.2014

 

Am Donnerstag den 09.01. mußte die ersatzverstärkte Kreisligamannschaft (Wolfgang "Wolle" Nieschalk fehlte) in Empelde antreten. Dafür sties Stephan "Dimak" Schmidt dazu. Stephan nach seinem ersten Einsatz in der 2. Mannschaft hoch motiviert, wollte alles für das Team geben!

Bei der Begrüssung gab Mannschaftsführer Harald Fiedler die Marschrichtung vor: "Seid nicht böse..wir müssen die Punkte heute mitnehmen!" Diese "verwegene" Prognose war durch 3 gewonnene Punktspiele am letzten WE und das Fehlen vonm Empelder Spitzenspieler Wolfgang Rüffer durchaus gerechtfertigt! Zum Spiel:

In den Doppeln durfte Stephan mit Christian Gress spielen. Da Harald und Mario "Maggi" Müller Doppel 1 spielten, mußte das neue Doppel als Doppel 2 antreten und gleich gegen das Empelder Spitzendoppel Oziom/Wiesner ran. Mit glanzparaden gelang es den Beiden das Doppel zu gewinnen. Da haben wir wohl ein neues Spitzen-Doppel 2 in der 1. Mannschaft gefunden?! ;)

Auch die anderen beiden Doppel wurden gewonnen. Somit starteten wir 3:0! In den Einzeln war das Ganze schwieriger. Im oberen Paarkreuz eine klare Ansage: 4:0 Punkte durch Gress und Fiedler. Die Mitte mit Problemen: 1:3 in den Einzeln. Nur Müller konnte gegen Wendland gewinnen. Unten Redweykies wie so oft als Matchwinner. Er siegt durch ein 3:1 gegen Kadtz und holte den 9. Punkt!

Punkte durch: Doppel (3), Fiedler (2), Gress (2), Müller (1), Redweykies (1).

TSV Langreder setzt sich im Express-Tempo von der Konkurrenz ab!

Zu einem „Flotten Dreier“ lud die erste Herrenmannschaft des TSV Langreder ins heimische Sportheim zum Rückrundenauftakt in der Kreisliga. Binnen 24 Stunden stellten sich die SSG Redderse, der TSV Kirchdorf III und der TSV Groß Munzel bei den „Rot-Weißen“ vor. Nach dem letzten Ballwechsel hatte das Team um Mannschaftsführer Harald Fiedler im Express-Tempo sechs Punkte eingesammelt und die härtesten Aufstiegskonkurrenten weiter distanziert.

Zum Auftakt trafen die Langreder Herren auf den Nachbarn SSG Redderse, der sich im Vergleich zum Hinspiel mit einer spürbar verbesserten Formation präsentierte. Fiedler / Müller und Glaubitz / Redweykies brachten bei einer Niederlage von Gress / Nieschalk die Gastgeber mit 2:1 in Führung. Nach starken und souveränen Vorstellungen bauten Harald Fiedler und Christian Gress im oberen Paarkreuz auf 4:1 aus. Mario Müller behielt an Position drei zum wiederholten Male in dieser Saison im fünften Satz kühlen Kopf und sicherte den fünften Punkt, während Wolfgang Nieschalk und Frank Glaubitz in der Folge recht sicher auf 7:1 ausbauten. Redderse gab jedoch nicht auf und kam nach jeweils knappen Spielverläufen gegen Gerald Redweykies, Harald Fiedler und Christian Gress auf 4:7 heran. Mario Müller und Wolfgang Nieschalk machten als „goldene Mitte“ mit jeweils hart erkämpften Matches den 9:4-Erfolg gegen den Tabellenfünften perfekt. Der zwischenzeitlich bereits erzielte Sieg von Frank Glaubitz wurde so für das Endergebnis nicht mehr benötigt.

Im Anschluss trafen die „Rot-Weißen“ zum ersten Gipfeltreffen auf den TSV Kirchdorf III. Das freundschaftliche Verhältnis beider Mannschaften zeigte sich im Vorfeld bereits durch ein gemeinsames Training einiger Akteure in der Langreder Halle am Vorabend der Partie. In der Hinrunde hatte der Tabellenführer in Kirchdorf seinen einzigen Punkt abgegeben, konnte diesmal aber auf den seinerzeit dienstlich verhinderten Christian Gress zurückgreifen. In den Eingangsdoppeln vermochte es Langreder erneut vorzulegen. Neben den nach wie vor ungeschlagenen Fiedler / Müller siegten auch Gress / Nieschalk, während Glaubitz / Redweykies glatt verloren. Im oberen Paarkreuz boten Harald Fiedler und insbesondere Christian Gress wahre Galavorstellungen und bauten den Vorsprung auf 4:1 aus. Nach einer Niederlage von Mario Müller nahm Wolfgang Nieschalk Revanche für die Hinspielniederlage und erkämpfte in bärenstarker Verfassung das 5:2. Frank Glaubitz zeigte sich im unteren Paarkreuz hoch konzentriert und setzte sich in vier Sätzen durch, ehe Gerald Redweykies eine hauchdünne Niederlage trotz starker Vorstellung zu quittieren hatte. In der zweiten Runde holte Fiedler nach erneut überlegen geführtem Spiel den siebten Punkt für seine Farben, während Christian Gress trotz wiederum starken Kampfes das 4:7 zulassen musste. Im mittleren Paarkreuz entwickelten sich nun mit Beteiligung von Müller und Nieschalk regelrechte Krimis, die im fünften Satz mit dem knappst möglichen Ergebnis gegen Müller und für Nieschalk endeten und beim 8:5-Zwischenstand eine komfortable Ausgangsposition für die Schlussphase der Begegnung brachten. Zunächst verlor zwar Glaubitz in vier Sätzen, doch im Anschluss beseitigte das Schlussdoppel Fiedler / Müller wie schon im Hinspiel sämtliche Zweifel am Gesamterfolg. Durch den finalen Fünfsatzerfolg von Redweykies in ebenfalls dramatischen fünf Sätzen fiel das Doppelergebnis sogar noch aus der Wertung, so dass ein 9:6 für den TSV Langreder zu Buche stand. Mit einem gemeinsamen Essen ließen alle Akteure den Abend standesgemäß ausklingen.

Tags darauf machte der TTC Groß Munzel dem Spitzenreiter seine Aufwartung. Beide Teams traten in Bestbesetzung an und stellten damit einen Sonntagskrimi bereits am Vormittag in Aussicht. Wieder zeigte Langreder dabei seine Doppelstärke und startete mit einem Vorsprung in die Partie. Erneut Fiedler / Müller und nach tollem Kampf Glaubitz / Redweykies sorgten bei einer Niederlage von Gress / Nieschalk für die nun schon zur Gewohnheit gewordene 2:1-Führung. Während Harald Fiedler mit seinem Gegner kurzen Prozess machte, verlor Christian Gress gegen die gegnerische Nummer eins. Im mittleren Paarkreuz konnte Mario Müller seinem insgesamt überlegenen Gegner nur gratulieren, während Wolfgang Nieschalk jederzeit Herr der Lage war und zum 4:3-Zwischenstand punktete. In einem Schlüsselspiel zeigte sich Frank Glaubitz in Bestform und rang seinen Gegner in fünf Sätzen nieder. Auch Gerald Redweykies hielt lange gut mit, kassierte aber eine Viersatzniederlage zum 5:4-Stand bei „Halbzeit“. Der knappe Spielverlauf sollte sich auch weiter fortsetzen. Fiedler siegte wiederholt souverän, während Gress unterlag. Mario Müller behielt in vier Sätze die Nerven und Nieschalk blieb diesmal chancenlos. Bei 7:6 für die „Rot-Weißen“ ging es auf die Zielgerade. Taktisch optimal vorbereitet, setzte sich Glaubitz glatt in drei Sätzen durch und sicherte damit schon den Teilerfolg. Redweykies zeigte erneut seine außerordentliche Nervenstärke und bezwang seinen Gegner zum 9:6-Endstand, so dass das Schlussdoppel bei einer 2:1-Satzführung für Fiedler / Müller abgebrochen werden konnte. Auch hier fand ein spannendes und faires Spiel seinen Abschluss in einem gemeinsamen Essen, serviert von den neuen Wirtinnen im Sportheim Langreder, sein würdiges Ende.


Nach diesen Erfolgen gegen die unmittelbare Konkurrenz konnte sich der TSV Langreder einen Vorsprung von fünf Punkten an der Tabellenspitze erarbeiten und kann mit einem Sieg beim Vierten TuS Empelde II am 09.01. die Meisterschaft schon ins Visier nehmen.

Erstellt von: Frank Glaubitz

8:8 gegen Kirchdorf! Ersten Punkt abgegeben!

12.12.2013

 

Spitzenspiel gegen Kirchdorf! Die Vorzeichen waren durchwachsen. Kirchdorf ohne Walter Kohlmeier- wir ohne Christian Gress. Matze Hanig war wie immer als Eratzmann dabei. Mario Müller mit neuem Schläger (der alte Schläger ist im Nirwana!).

Der Kirchdorfer Käpt`n Mathias Lehnick begrüßte uns freundlich und gelobte ein heisses Spiel! Aber das war uns eh klar!

Die Doppel zum Start liefen gut. 2-1 für uns. Lediglich Redweykies/ Hanig mußten Corbach/ Berndt gratulieren! 2:1

In den Einzeln konnte man Licht und Schatten erkennen:

Harald Fiedler: Im ersten Einzel mit konzentrationsschwäche gegen Lehnick, im 2. Einzel sicher gegen Beck!

Mario Müller: Mit neuem Schläger und gegen unangenehme Gegner mit viel Schatten!

Wolfgang Nieschalk: Im ersten Einzel überzeugend, im 2. gegen Abwehrrecken Gerhard Berndt am verzweifeln!

Frank Glaubitz: Mit Glanzleistung gegen Ahlborn aber im 5. Satz 12:14!! Bitter, und gegen Berndt mit unerwarteten Sieg!

Gerald Redweykies: Gegen den Kirchdorfer Ersatzmann verloren, aber gegen Corbach nach 1 Stunde gewonnen- das tat schon beim Zuschauen weh...aber: gewonnen!

Matze Hanig: Gab alles, aber unten ist Kirchdorf eben stark! Beide verloren. Nach den Einzeln: 7:8! Ups, also mußte das Schlußdoppel entscheiden ob Sieg für Kirchdorf, oder Unentschieden.

Harald Fiedler und Mario Müller gegen Franz Beck und Lutz Ahlborn. Kurz und schmerzloses Spiel und klarer Sieg für Langreder! Puh..grad noch mal die Kurve gekriegt! Christian Gress ist eben unverzichtbar für uns...

Punkte durch: Doppel (3), Fiedler (2), Nieschalk (1), Glaubitz (1), Redweykies (1).

 

Spielbericht in click-TT:

http://ttvn.click-tt.de/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTTDE.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=6499542&championship=KV+H+13%2F14&group=205117

9:0 in Redderse! Herbstmeisterschaft gesichert!

23.11.2013

 

Derbystimmung in Redderse! Wobei Stimmung nicht so richtig aufkam, denn die SG Redderse erkannte schon vor Spielbeginn, dass Donnerstag gegen uns nichts zu holen ist! Es fehlten 2 Stammspieler auf Redderser Seite!

Aber zum Spiel: Unsere Doppel hatten wir "offensiv" aufgestellt. d.h. das Harald Fiedler und Mario Müller als Doppel "2" gemeldet wurden. Somit spielten die Beiden gegen das starke Redderser Doppel "1" Leenders/Remmers. Ergebnis war ein 3:2 Sieg für uns..knapp, aber gewonnen. Die anderen Doppel gingen klar für uns aus. 3.0 nach Doppeln.

Die Einzel sind schnell erzählt: 6:0 Einzel für Langreder. Hervorzuheben der an diesem Abend sehr starke Christian Gress, der Claudius Remmers (1608 TTR) mit 3:0 besiegte!! Ganz stark Christian! Harald Fiedler (gegen Arne Leenders 1565 TTR) und Wolfgang Nieschalk (gegen Ralf Baier 1480 TTR) musste jeweils einen Satz abgeben. Der Rest glatt 3:0.

Damit stand es nach etwa 1:15 h 9:0 für Langreder. Das war rekordverdächtig!

Der anwesende Spartenleiter Hans-Jörg Fiedler applaudierte zufrieden und lies es sich nicht nehmen für beide Teams die erste Runde im Vereinslokal zu übernehmen! Im Anschluss daran wurde noch in das "Steintoreck" in Gehrden verlegt und in gemütlicher Runde ein kleiner Happen gegessen.

 

Somit steht fest: Herbstmeister ist der TSV Langreder!

 

Spielbericht in click-TT

http://ttvn.click-tt.de/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTTDE.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=6499520&championship=KV+H+13%2F14&group=205117

9:1 Gegen Empelde! 9:0 gegen Herrenhausen!

11.11.2013

 

Langreder schlägt am selben Tag Empelde mit 9:1 und Herrenhausen mit 9:0!

 

Premiere! Zum ersten mal spielte unsere Kreisligamannschaft einen Doppelspieltag in der Herrenkreisliga. Am Samstag den 09.11. empfing unsere Erste zuerst die Vertretung aus Empelde. Empelde mit 8:0 gestartet, rechnet sich chancen auf, in den Bezirk aufzusteigen. Leider mussten unsere Gäste an diesem Tag auf ihre Nr. 1 (Wolfgang Rüffer) verzichten. Das war natürlich ein große Schwächung und erstes Anzeichen für die bevorstehende Niederlage.

In der Doppeln hatten lediglich Gress/Nieschalk zu kämpfen. Sie gewannen nach spannendem Spiel im 5. Satz 12:10 gegen Jopp/Wendland. Zwischenstand 3:0 für Langreder.

Die Einzel verliefen unspektakulär. Nur Mario Müller "geniesst" scheinbar sein Spiel und geht eigentlich immer in den 5. Satz. Dort gewann er aber :6 sicher. Gerald Redweykies nach dem harten Spiel gegen Braunschweig (er ist ja 96er) angeschlagen und so gab er den Ehrenpunkt an Empelde ab!

Endstand 9:1

Punkte durch: Doppel (3), Fiedler (2), Gress (1), Müller (1), Nieschalk (1), Glaubitz (1).

 

Spielbericht in tt-click:

http://ttvn.click-tt.de/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTTDE.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=6499545&championship=KV+H+13%2F14&group=205117

 

Das Geschichte zum 2. Spiel an diesem Tage ist schnell erzählt. Nach Mettbrötchen und Würstchen war Langreder gestärkt und motiviert die nächsten Punkte einzufahren. Die netten Sportfreunde aus Herrenhausen zeigten freundlicher Weise nicht viel Gegenwehr und ergaben sich in ihr Schiksal. 9:0 sprechen eine klare Sprache. Mit Glück hätten sie noch zwei Spiele entführen können. Gerald Redweykies mußte z.B. nach 2:0 Sätzen noch in den 5. Satz, gewann dort 11:8. Dieses Einzel setzte den Schlußpunkt auf einen tollen Punktspieltag für unsere 1. Herrenmannschaft! 

Punkte durch: Doppel (3), Fiedler (1), Gress (1), Müller (1), Nieschalk (1), Glaubitz (1), Redweykies (1).

 

Spielbericht in tt-click:

http://ttvn.click-tt.de/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTTDE.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=6499522&championship=KV+H+13%2F14&group=205117

9:5 im Lokalderby gegen Egestorf!

03.11.2013

 

Langreder gewinnt im Lokalderby vs. Egestorf mit 9:5!

 

Lokalderby! Das sagt schon viel aus. Langreder ohne Mario "Maggi" Müller. Dafür ist Friedel "die Kampfmaschine" Wilhelm ins Team gerückt. Egestorf zum ersten mal diese Saison in bester Aufstellung- da rochen unsere Gastgeber die Chance auf Punkte! Dementsprechend hoch her ging es während des Punktspieles. Es wurde das "eine oder andere mal" laut in der Halle! Aber zum Spiel:

Die Doppel waren umkämpft. Lediglich Redweykies und Wilhelm in klaren 3 Sätzen gegen das Doppel Nr. 3. Glaubitz/Nieschal nach 0:2 Sätzen noch 2:3! Gress/Fiedler hatten schon mehrfach verloren. Die Beiden lagen 1:7 zurück und gewannen den Satz, dann 2:8 und gaben nicht auf..3:2 gewonnen. Fiedler mit unterirdischer Leistung- Gress rettet das Doppel. Zwischenstand 2:1 für TSV L.

Buthe lascht im ersten Einzel Gress ab. Fiedler gegen die "2" Heimberg mit einem Pflichtsieg (die Beiden trennen 200 TTR-Punkte!). Wellhausen mit einem 3:2 gegen Glaubitz. Becker (aus dem 2. Bezirk kommend) gegen den treffsicheren Nieschalk mit einem 2:3- starke Leistung von Wolfgang! Unteres Paarkreuz: Ottmar F. gegen Friedel "the machine" Wilhelm. Friedels Abwehrspiel war für Ottmar nicht zu brechen. 3:1 für Friedel. Jetzt unser alter Spartenleiter Jürgen Maaß gegen Gerry Redweykies. Gerry startet mit "feuchter Hose", kämpft sich aber ins Spiel zurück und gewinnt im 5. Satz 13:11!! Stark! 6:3 für uns.

2. Durchgang. Zuerst das Spitzeneinzel Buthe/Fiedler. Hier trafen die, von der Papierform her, stärksten Spieler der Staffel aufeinander. Harry mit Tunnelblick und dem "Willen zum Sieg"! Buthe hatte nicht wirklich eine Chance. Heute war unsere "1" klar besser. 3:1 für Fiedler. Gress gegen Heimberg nur im ersten Satz (13:15) im Spiel. 0:3 gegen Christian. In der Mitte Nieschalk nach 0:2 mit einem 3:2 gegen Werner Wellhausen. Franky Glaubitz motiviert, aber Becker war doch besser (0:3). Den Schlußpunkt setzte Gerald Rewdweykies gegen Ottmar Fiedler. Ein sicheres 3:0 besiegelte den Langreder Sieg, 10:0 Punkte und die Tabellenführung!!

 

Langreder kann auch ohne Mario "Maggi" Müller gewinnen. Friedel Wilhelm sicherer Ersatzmann!

 

Click-TT Spielbericht:

 http://ttvn.click-tt.de/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTTDE.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=6499551&championship=KV+H+13%2F14&group=205117

1. Herren gegen Groß Munzel 9:7!

28.09.2013

 

1. Herren Auswärts gegen Groß Munzel. 9:7 für Langreder!

 

"Wir erwarten ein enges Spiel" und "der Ausgang ist richtungsweisend für beide Teams", mit diesen Worten bedankte sich Harald Fiedler bei den Munzelern für die freundliche Begrüßung an diesem Abend. Und so kam es auch.

Auf Munzeler Seite fehlte Timm Otte, die "2" und bei Langreder war Frank Glaubitz beruflich verhindert.

Die Doppel zum Start liefen nicht gut. Nur Fiedler/Müller konnten sich gegen Nass/ Wolf durchsetzen. Gress/ Nieschalk verloren klar. Redweykies/ Hanig erst im 5. Satz 11:13- unglücklich, aber eine herausragende Leistung gegen das starke Doppel Radau/Deneke. Zwischenstand: 1-2.

Im oberen Paarkreuz: Gress gegen Koch (Ex-Barsinghäuser und aus der Bezirksklasse kommend) mit einem Ausrufungszeichen: mit 3:1 Sätze bezwang er die Munzeler Nr.1

Fiedler ohne Mühe gegen Naß. Zwischenstand: 3:2

Mitte: Nieschalk verliert gegen einen gut spielenden Weißenstein. Müller gegen Radau mit 5-Satz Krimi. Im Entscheidungssatz :9 für Langreder. Stand: 4:3

Unten: Hanig ohne chancen gegen Deneke, Redweykies gewinnt gegen Wolf im 5. Satz, dann aber klar! 5:4

Oben 2. Durchgang: Die Spitzenspieler gegeneinander, Fiedler/Koch: 3:1 für Fiedler. Gress gegen Naß verliert. 6:5

Mitte: Müller schlägt Weißenstein (auch ein ehem. Barsinghäuser) im letzten Satz (wie immer bei Mario!). Nieschalk, sich der Wichtigkeit seines Punktes bewußt, haut Radau mit 3:0 weg! 8:5 für Langreder...1 Punkt fehlt zum Sieg!

Unten: Redweykies gegen Deneke...kein schönes Spiel...dauerte gefühlt 30 Min bis Gerald dem Munzeler gratulieren muß. 11:7 im 5. Satz verloren. Hanig gegen Wolf mit gutem Einsatz, aber ohne Glück. 8:7! Das Schlußdoppel muß entscheiden ob Unentschieden, oder Langreder gewinnt!

Fiedler/Müller gegen Koch/Weißenstein: Die Munzeler ohne chance, da Müller sich Top-Motiviert und in Bestform zeigte! 3:0 für Langreder.

Endstand: 9:7 nach über 3 Stunden Spielzeit. 20 Gäste applaudierten am Ende für beide Mannschaften. Ein schöner Punktspielabend neigte sich dem Ende.

14.09.2013

 

1. Herren. Auswärts gegen SV Ihme-Roloven (9:2)

 

Nach dem gewonnenen Heimspiel am Vorabend und der damit verbundenen Party im "Steintoreck" trat Langreder am Samstag in Ihme-Roloven an. Wolfgang Nieschalk war verhindert und so rutschte Mathias (Matze) Hanig ins Team. Trotz "kleiner Augen" der Langreder Spieler war unser Team hoch motiviert. Ihme in Bestbesetzung.

In den Doppeln zeigte sich Langreder`s alte Stärke wieder- die Doppel. 3 Siege und 9.0 Sätze sprechen eine klare Sprache und Ihme war schon ein wenig geschockt.

So kam es wie es kommen musste, die Einzel sind schnell zusammengefasst: Christian musste, nach einer lautstarken Auseinandersetzung, dem Ihmer Heidrich gratulieren, gewann aber sein 2. Spiel in 3 Sätzen. Harald Fiedler mit nur einem schwachen Satz (12:14) gegen die Ihmer Nr. 2 (Rupprecht), danach klar 3:1. Gegen Heidrich motiviert, deklassierte er den Ihmer Spitzenspieler (:2, :4, :5).

Frank (Franky) Glaubitz erstmals in der Mitte (Wolfgang fehlte ja) mit konzentrierter Leistung 3:0. Mario Müller wie wir ihn kennen- im 5. Satz :8. Die Nacht war doch sehr kurz! ;)

Unten Gerald Redweykies ohne Probleme 3:0 gegen Peter Zirk. Unser Ersatzmann Matze war das Kreisliga-Tempo noch nicht gewohnt. Er gratulierte seinem Gegner zum Sieg.

Insgesamt ein entspannter Auftritt. Lediglich der Ausraster vom Spieler Heidrich wird uns negativ in Erinnerung bleiben. Jetzt hat das Kreisligateam zwei Woche Pause bevor es zum Meisterschaftsaspiranten Groß-Munzel geht!

 

Punkte durch: Doppel (3), Fiedler (2) Gress (1), Müller (1), Glaubitz (1), Redweykies (1).

13.09.2013

 

1. Herren, Heimspiel gegen SV Velber (9:1)

 

Freitag der 13.! Kann das Glück bringen? Ein klares JA! In kompletter Formation gelang ein erwarteter Sieg gegen die Velberaner. Die TTR-Werte sprachen eine klare Sprache. Langreder ist auf dem Papier die bessere (stärkere) Mannschaft.

Velber mit einem ersatzverstärkten Team auf Schadensbegrenzung bedacht. So wurden die Spieler 5+6 aus Velber als Doppel "1" aufgestellt. Das bietet den Vorteil, dass das 3. Doppel "stark" gemacht werden konnte. So ging dies Doppel auch an Velber. Frank Glaubitz (Nr.5) und Gerald Redweykies (Nr.6) verloren im 5. Satz gegen Wustrack (Nr.2) und Jacob Wehrbein (Nr. 4, ein Jugendersatzspieler). Dies sollte der einzige Punktgewinn für die Gäste bleiben. Lediglich Mario Müller musste gegen Wehrbein in den Verlängerungssatz, aber hier siegte die Erfahrung! Ansonsten ein schöner TT-Abend gegen überaus faire Gegner- so macht Tischtennis spaß!

 

Punkte durch: Doppel (2), Fiedler (2), Gress (1), Müller (1), Nieschalk (1), Glaubitz (1), Redweykies (1).

08.09.2013

 

1. Herren, Heimspiel gegen SV Gehrden:

 

Am Samstag den 07.09. ist unsere "1." in die Punktspielsaison gestartet. Der SV Gehrden war von den Voraussetzungen her  als durchaus schlagbar identifiziert. Und so kam es auch.

Die Doppel wurden nach dem Pokaldesaster (4:8 gegen Mühlenberg) umgestellt und so spielten Harald+Christian, Mario und Wolfgang sowie Frank und Gerry zusammen. Das sollte sich auszahlen. Langreder ging mit 3:0 in Führung.

So eine klare Führung ist Richtungweisend und kann einem Gegner schon mal (mental) das Genick brechen!

Oberes Paarkreuz: Harald gegen Bremer mit klarem Sieg (3:0). Christian gegen den an diesem Tag starken Hartmann unterliegt mit 1:3. Zwischenstand: 4:1!

Unsere starke "Mitte": Mario Müller im Schlusssatz, knapper Sieg 14:12 gegen Detlev Schmidt...was für ein Krimi! Mario mußte 2 Matchbälle abwehren! Wolfgang (Wolle) Nieschalk ohne kompromis mit 3:0 gegen einen überforderten Marc Schmidt. Zwischenstand 6:1! Hier war der "Drops" eigentlich schon gelutscht. Eigentlich!

Unteres Paarkreuz: Frank sicher gegen Groetzinger (3:0). Gerald gegen Oliver Szymanski (ehem. Kirchdorf) unterliegt unglücklich in 2 Sätzen zu 11 und zu 13 (1:3). Zwischenstand 7:2.

Jetzt erneut "Oben": Harald gab einen fest eingeplanten Punkt gegen Hartmann ab. Christian Gress mit kampf 12:10 im 5. Satz gegen Bremer.

Den Schlusspunkt setzte Mario (Maggi) gegen Marc Schmidt.

Langreder hat den 1. Sieg eingefahren und ist erst einmal Tabellenführer! ;)

Gratulation ans Team!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Harald Fiedler